Langenstein (mak) l Für den Blankenburger FV ging es um nicht mehr viel und auch der SV Langenstein kann den Abstieg in der Fußball-Landesklasse, Staffel III, zumindest sportlich nicht mehr abwenden. Dementsprechend fair verlief das Derby zwischen beiden Teams am Sonnabend. "Wir saßen danach noch zusammen und alle waren sich einig, dass ein 0:0 gerecht gewesen wäre", sagte Langensteins Spieler und Vorsitzender Sebastian Knobbe.

Spielerisch waren die Gäste erwartungsgemäß überlegen, doch "wir haben das Spiel offen gestaltet", so Knobbe. Er und seine Teamkollegen konnten sich aber ebenso wie die Blankenburger kaum Torchancen erarbeiten.

Auch nach der Pause lieferten beide Mannschaften kein Offensivspiektakel ab, aber zwei, drei gute Kontergelegenheiten besaßen die Hausherren dann doch. "Die müssen wir besser ausspielen und dann können wir auch verdient mit 1:0 in Führung gehen", sagte Knobbe. Und so war kein Treffer der Hausherren, sondern eine Rote Karte gegen Andreas Puls für den einziger Aufreger in der regulären Spielzeit verantwortlich. Nach einem eigentlich gelbwürdigen Foulspiel schickte der sonst souverän auftretende Schiedsrichter Steffen Neumann Puls vorzeitig zum Duschen (79.).

Als sich beide Teams schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, verlor Langenstein in der Nachspielzeit den Ball, Sebastian Lehmann nutzte die Kontermöglichkeit und vollendete zum 1:0 (90. + 3):

"Es ging für beide Teams um nichts mehr, das hat man gemerkt, keiner wollte dem anderen wehtun", resümierte Knobbe.

Während die Blankenburger mit ihrem 14. Saisonsieg wieder auf Rang sechs kletterten und in der Endabrechnung noch Platz fünf erreichen können, wird Langenstein die Saison definitiv auf dem 14. Platz beenden. Ob der erste Abstiegsplatz am Ende jedoch seinem Namen gerecht wird, ist noch ungewiss (siehe Artikel, links).

SV Langenstein: S. Holtzheuer - Kischel, Ferdenus, Knobbe (64. Rosenowski), Borchert (80. Fischer), Bellan, Menzel, Puls, Rust, Eichstaedt, Holtzheuer

Blankenburger FV: Robinson - Schwarzenberg, Tschochner, Mehnert, Eckert (66. Schröder), Effler (46. Krause), Pinta, Brüser, Lehmann, Schmidt, Neumann

Torfolge: 0:1 Sebastian Lehmann (90. +3); Schiedsrichter: Steffen Neumann (SV Staßfurt 09); Zuschauer: 105.