Erfreuliche Nachrichten hat der Brockenlaufverein (BLV) Ilsenburg bei einem Pressegespräch zu verkündet. Mit der Volksstimme und E.ON Energie setzen zwei wichtige Partner ihre Zusammenarbeit mit dem Verein fort.

Ilsenburg l Im Ilsenburger Werk des Bochumer Vereins, den Einheimischen besser als Radsatzfabrik bekannt, hatte Vereinschef Dr. Jörg Villmann den Vetriebsleiter der E.ON Energie, Oliver Egert, und Thomas Helmuth, Regionalverlagsleitung Harz der Volksstimme, zu einem Gespräch in gemütlicher Runde mit anschließender Vetragsunterzeichnung eingeladen.

Zur Einleitung gab Martin Dähnn erfreuliche Einblicke in das Vereinsleben. Mit dem Osterlauf hat der Brockenlaufverein seinen ersten Wettkampf des Jahres erfolgreich absolviert, auch mit den Meldezahlen zum Brockenlauf zeigte er sich sehr zufrieden. "Nach aktuellem Stand haben sich jetzt schon mehr Teilnehmer angemeldet, als im Juli des Vorjahres. Und da hatten wir am Ende 800 Starter, obwohl durch die Einschulung recht kleine Teilnehmerfelder in den Kinderläufen zusammen kamen", berichtete der Organisationschef des BLV Ilsenburg.

Mit Stolz betonte Vereinschef Jörg Villmann, dass der Brockenlauf nur über Ehrenamtliche organisiert wird, "etwa 150 Leute aus dem eigenen und befreundeten Vereinen sind jedes Jahr im Einsatz". Die Zusammenarbeit mit Stadt und Bauhof, der Feuerwehr oder dem SC Ilsenburg hat sich dabei zu einer festen Insitution entwickelt. "Anders wären die Startgelder nicht im unteren Bereich zu halten", so Villmann. In diesem Zusammenhang verwies der Vereinschef auf die für das Jahr 2016 vorgesehene Einführung der Verbandsabgabe von einem Euro für jeden Starter, die auch dem Brockenlaufverein gerade im Hinblick auf die viele ehrenamtliche Arbeit sauer aufstößt.

"Wir freuen uns, wieder für den Brockenlauf engagieren zu können", betonte Oliver Egert von der E.ON Energie die gute Zusammenarbeit beider Partner. Seit vier Jahren engagiert sich das Energieunternehmen beim ältestens Berglauf Deutschlands, mit dem Vertrag wurde die Partnerschaft um zwei Jahre verlängert. "Wir engagieren uns bei 23 Laufveranstaltungen in Deutschland, die alle eher in kleinerem Rahmen wie der Brockenlauf durchgeführt werden. Besonders wichtig ist uns dabei, dass auch der Ilsenburger Brockenlauf seit 2013 klimaneutral gestaltet wird", so Egert. In umfassenden Rechnungen werden die CO-Werte ermittelt, die durch die Laufveranstaltungen hervorgerufen werden, und durch ein Klimaschutzprojekt neutralisiert. Im Jahr 2015 erfolgt dies durch das Projekt "LifeStraw", einer effizienten Trinkwasseraufbereitung in Kenia.

25 Jahre Partnerschaft mit der Volksstimme

Auf ein Jubiläum können die Volksstimme und der Brockenlaufverein zurückblicken. Seit dem ersten Lauf nach der Wende 1990 - und damit 25 Jahre - halten sich beide Partner die Treue. "Wie in jeder guten Ehe, kann dies nur auf zwei guten Partnern basieren. Die 25 Jahre sind ein Ergebnis der sehr guten Arbeit des Brockenlaufvereins mit einer deutlich wachsenden Professionlität im Verein", betonte Thomas Helmuth, Regionalverlagsleiter Harz der Volksstimme.

In diesem Zusammenhang bedankte sich Jörg Villmann bei beiden Partnern noch einmal für die Vertrauensbasis, mit der Hoffnung, die Zusammenarbeit langfristig zu erhalten.