Ilsenburg (fbo). Am 17. Spieltag der Handball-Verbandsliga steht für den HV Ilsenburg eine schwere Aufgabe bevor. Schwierig deshalb, weil das Team von Trainer Michael Löwe neben der sportlichen Aufgabe den plötzlichen Tod seines langjährigen Präsidenten Hermann Thiemann verarbeiten muss. Fakt ist, die Partie gegen die SpG Thale/Westerhausenauf wird am Sonntag um 15.15 Uhr angepfiffen. Die Gastgeber werden nach einer Schweigeminute ganz in schwarz auflaufen.

Trainer Michael Löwe vor dem Harzer Derby: "Wir werden versuchen während der 60 Minuten, diese Gedanken aus den Köpfen zu kriegen, um einen Heimsieg einzufahren. Ob uns das gelingt, wird der Spielverlauf zeigen. Ich denke jedoch, dass ich meine Mannschaft so einstellen kann, dass sie alles geben wird. Zwei Punkte sind in jedem Fall das gestellte Ziel."

Für den HVI ist das Derby der Auftakt von drei Heimspielen in Serie. Auch danach gegen Spitzenreiter Post Magdeburg und den MTV Weferlingen soll gewonnen werden. "Drei Siege sind das Ziel", so Löwe.

Das Vorspiel bestreiten am Sonntag ab 13.30 Uhr die Bezirksliga-Damen des HV Ilsenburg. Zu Gast ist Harzlandhalle ist Germania Borne.