Im bayerischen Inzell wurde für die Schlittenhundesportler die "Deutsche Meisterschaft on Snow" und gleichzeitig auch die Bayerische Meisterschaft ausgetragen. Bei der Deutschen Meisterschaft hat der Halberstädter Rubi Nitsch den dritten Platz belegt.

Halberstadt. Mutter Kerstin und ihr Sohn Rubi Nitsch von den "Harzer Sportfreunden" (HSF) weilten bereits eine Woche zuvor in der Steiermark in Österreich, um am Gaberl seine Hunde "Yuki" und "Rocky" an die Höhenluft zu gewöhnen. Dieses Training in den Bergen machte sich dann wie erhofft am vergangenen Sonnabend und Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft bezahlt.

Am ersten Wettkampftag platzierte sich Rubi Nitsch mit seinem Team im ersten Lauf hinter den Jugendlichen Mark Wiatowski und Philip Mauderer auf dem dritten Platz. Für die sechs Kilometer lange Strecke benötigte er eine Laufzeit von 24:35 MInuten.

Am Sonntag wurde der Start wegen des angesagten warmen Wetters um eine Stunde vorgezogen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die drei Jugendlichen ihre Platzierungen vom Vortag gegen die Erwachsenen verteidigen. Deutscher Meister wurde Philip Mauderer (RSC) mit einer Gesamtlaufzeit von 40:10 Minuten vor Marc Wiatowski (SASC, 44:41 min.) und Rubi Nitsch (HSF, 50:18 min.).

Für Kerstin Nitsch lief es an diesem Wochenende nicht so optimal. Die Halberstädterin erreichte Platz neun beim Skijöring der Männer und Frauen mit einem Hund.

In dieser Woche haben sich die beiden Schlittenhunde- sportler wieder nach Österreich begeben, um sich und die Hunde in 1 700 m Höhe an die dünne Luft zu gewöhnen und auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vorzubereiten. Am Mittwoch ging es in die Slowakei, wo an diesem Wochenende die Weltmeisterschaften der FISTC im Sprint stattfinden. Dort wollen die beiden Halberstädter wieder gute Resultate erreichen.

Um international starten zu können, brauchen sie natürlich die Unterstützung von Sposoren. Uwe Wytek, Inhaber der TOTAL-Tankstelle in Halberstadt, ist einer von ihnen, der den Schlittenhundesportlern den Sprit sponserte. Nachdem Rubi und Kerstin Nitsch als Vizeeuropameister aus Reingers zurück kamen und Kerstin Nitsch "Deutsche Meisterin off Snow" im Bikejöring wurde, hatte sich der Hundeliebhaber spontan entschieden, die Sportler bei ihrem nächsten großen Event wieder zu unterstützen.