Halberstadt (bkr). Die männliche Jugend D des HT 1861 Halberstadt hat in der Handball-Bezirksliga einen klaren Heimsieg errungen. Im Harzderby gegen den HV Wernigerode behielten die HT-Jungen mit 34:16 die Oberhand.

Die Attraktivität eines Handballspiels zeigt sich in der Schnelligkeit, gepaart mit einer Vielzahl von schön herausgespielten Toren. Genau dieses konnten die Zuschauer in diesem Punktspiel bestaunen. Schon das Hinspiel hatte der HT klar gewonnen. Das schien in der Anfangsphase noch in den Köpfen der Spieler zu sein, denn der HT fand in den ersten Minuten nicht zu seinem gewohnten Spiel. Folglich gestaltete sich das Geschehen bis zum 4:4 ausgeglichen. Danach besannen sich jedoch die HT-Handballer auf ihre Stärken und legte einen Zwischenspurt ein (12:4). Damit war die Begegnung bereits entschieden. Doch das sollte der Ansehnlichkeit des Spiels nicht schaden. Durch ein hervorragendes Umkehrspiel wurden die Gäste mehrmals überlaufen und die schnellen Ballstafetten fanden immer den freien Abnehmer, so dass sich die Halberstädter bereits zur Halbzeit eine klare 22:8-Führung erspielt hatten. Besonders Kohlmeister, Köhler und Wolansky zeigten sich dabei sehr treffsicher.

Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich in der zweiten Hälfte beim HT einige Nachlässigkeiten ein. Das zeigte sich deutlich bei der Chancenverwertung, denn einige klare Gelegenheiten wurden nicht genutzt. Die nie aufsteckenden Wernigeröder nutzten dies, um die zweite Hälfte etwas ausgeglichener zu gestalten. Letztendlich geriet der klare Vorsprung und am Ende der 34:16-Heimsieg der HT-Jungen nicht in Gefahr.

HT 1861 Halberstadt: Schmetzko, Damman, Schrenk, Nauen (2), Dietrich-Lange, Keine (1), Klockau, Kohlmeister (10), Wolansky (9), Tzschachmann, Tympel (3), Köhler (9).