Der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt hat am vergangenen Wochenende in Letzlingen die 8. Landesmeisterschaft Luftgewehr und Luftpistole in der Disziplin Auflage, 30 Schuss, veranstaltet. Daran beteiligten sich insgesamt 215 weibliche und männliche Sportschützen, die an den drei Wettkampftagen in der Altersklasse sowie den Senioren A bis C ihre Titelträger ermittelten.

Halberstadt (bkr). Diese Meisterschaft ist ausschließlich den älteren Schützen vorbehalten. Die 138 Luftgewehr- und 77 Luftpistolenschützen sorgten in Letztlingen auch für einen neuen Teilnehmerrekord. Die Landesmeisterschaften wurden durch die große Teilnehmerzahl erstmals an drei Wettkampftagen ausgetragen. Sie hatten ein sehr gutes Niveau. Dafür sprechen auch die acht neuen Landesrekorde bzw. Rekordeinstellungen. "Die Meisterschaft hat mir gut gefallen. Die Qualität war sehr gut", meinte Landestrainer Peter Kirschke vom Landesschützenverband Sachsen-Anhalt.

Großen Anteil am Gelingen der Meisterschaft hatte auch der gastgebende Schützenverein Heide Letzlingen, der die Titelkämpfe hervorragend organisierte und durchführte. Unter den Teilnehmern waren auch zahlreiche Starter aus dem Kreisschützenverband (KSV) Halberstadt, die sich erneut erfolgreich in Szene setzten. Zwar konnten sie ihre Erfolgsbilanz mit sechs Titeln nicht wiederholen, aber mit fünf Titeln, vier Vizemeistern und zwei dritten Plätzen erreichten sie auch dieses Jahr ein hervorragendes Ergebnis.

Am Sonnabend schossen die Luftgewehrschützen. Gleich im ersten Durchgang stellte Bernd Kramer von der SG Emersleben bei den Senioren A mit 297 Ringen den Landesrekord ein. Am Ende reichte das Ergebnis für den Zehnten des Vorjahres nicht nur zum Titelgewinn, sondern er qualifizierte sich damit auch für die Deutschen Meisterschaften, die Anfang Oktober in Dortmund stattfinden. Ihren Titel bei der Damenaltersklasse konnte Sabine Helbing (SV Lüttgenrode) erfolgreich verteidigen. Die alte und neue Landesmeisterin schoss 295 Ringe. Den dritten Landesmeistertitel für den KSV Halberstadt holte Karin Mona (SV Halberstadt) bei den Seniorinnen B. Sie siegte mit 279 Ringen vor Renate Rockert (SG Emersleben), die mit 242 Ringen den Doppelsieg des KSV perfekt machte.

Albrecht Schäfer (SV Halberstadt, 294) wurde, mit nur einem Ring weniger als der neue Titelträger, Vizelandesmeister bei den Senioren B. Über die gleiche Platzierung freute sich auch die Mannschaft der SG Emersleben II mit Doris Cuno, Gudrun Hübener und Ursula Lehmann in der Damenaltersklasse sowie das Team des SV Halberstadt mit Albrecht Schäfer, Hans-Joachim Mundt und Josef Preuss bei den Senioren. Mundt belegte außerdem noch den dritten Platz in der Einzelwertung der Senioren C. Auch die erste Mannschaft der SG Emersleben mit Ute Neumann, Antja Schlüter und Dagmar Schrader hatte mit dem drritten Platz ein Erfolgserlebnis.

Mit der Luftpistole wurde am Sonntag in Letzlingen geschossen. Hier gewannen die Sportschützen aus dem Altkreis Halberstadt zwei Titel. Josef Preuss (SV Halberstadt) war bei den Senioren C mit 278 Ringen der Beste und gemeinsam mit seinen Vereinskameraden Albrecht Schäfer und Hans-Joachim Mundt holte das Trio auch noch Gold in der Mannschaftswertung der Senioren.

Auf dem vierten Platz verpassten Doris Cuno (LG, Seniorinnen A), Hans-Joachim Mundt (LP, Senioren C), sowie die Teams SG Schlanstedt (LG, Altersklasse) und SG Emersleben (LG, Seniorern A) knapp das Siegerpodest.

Ergebnisse siehe "Namen und Zahlen" oder im Internet unter www.sv-st.de.

Bilder