Badersleben (bkr). In der Baderslebener Huylandhalle hat die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Huy ein Hallenfußballturnier ausgetragen. In vier Altersklassen wurde dabei um den Turniersieg gespielt.

Den Auftakt zur Turnier- serie der JSG machten die D-Junioren. Dieses Turnier stand zunächst unter keinem guten Stern, hatten doch kurzfristig die Grün-Weiß Ilsenburg und Preußen Magdeburg abgesagt. Doch die Organisatoren fanden mit dem Landesligisten VfB Oschersleben und jeweils zwei Teams der Spg. Schwanebeck/Dingelstedt und des VfB Germania Halberstadt schnell Ersatz. Somit war das Teilnehmerfeld vervollständigt.

Die Turnierspiele waren sehr ausgeglichen und spannend. Alle Begegnungen wurden souverän von Peter Sparwasser und Uwe Knackstedt geleitet. Am Ende setzte sich der Favorit durch. Die ersten beiden Plätze gingen an den Landes- ligisten aus Halberstadt, der seine zweite Mannschaft mit drei E-Juniorenspielern verstärkt hatte. Den dritten Platz konnte sich der Gastgeber sichern. Die Mannschaft des Trainergespanns Eheleben/Kersten musste auf die verletzte Patricia Linke verzichten, die in der Woche zuvor bei einem Turnier in Blankenburger als bester Spieler geehrt wurde. Platz vier sicherte sich das erste Team der Spg. Schwanebeck/Dingelstedt vor dem VfB Oschersleben und der zweiten Mannschaft der Spg. Schwanebeck/Dingelstedt, das ebenso durch E-Juniorenspieler verstärkt wurde. Am Ende des Turniers gab es gleich drei Spieler, die jeweils fünf Tore auf ihrem Konto hatten. Beim entscheidenden Neunmeterschießen setzte sich Camillo Maak (VfB Germania) durch. Als Bester Torhüter wurde Lars Seidler (Spg. Schwanebeck/Dingelstedt) geehrt.

"Der erste Night-Soccer-Cup, das Turnier der B-Junioren, war ein voller Erfolg und sollte in der Form wiederholt werden", meinte Kai Haas, Trainer der JSG Huy. Auch in dieser Altersklasse waren alle Begegnungen spannend. Die drei erstplatzierten Teams lagen am Ende punktgleich vorn. Das Torverhältnis entschied für die Spg. Schwanebeck/Dingelstedt vor den Fortunen aus Halberstadt und dem Gastgeber, die JSG Huy I. Mit den Plätzen vier und fünf mussten sich die Mannschaften des FC Süd Elm und der JSG Huy II zufrieden geben. Die von Uwe Wille und Nick Kahlert geleiteten Spiele verliefen sehr fair. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden Felix Krause (JSG Huy) als bester Torhüter und Tim Rosenowski (Fortuna Halberstadt) als bester Torschütze ausgezeichnet.

Der Bericht von den Turnieren der E- und F-Juniorenfußballer steht auf der nächsten Lokalsportseite