Zum Abschluss der Skilanglauf-Saison hatte der WSV Benneckenstein zu den Landesmeisterschaften der Skiverbände Sachsen-Anhalts und Niedersachsens im Tech-niksprint eingeladen. 87 Star-ter verliehen den Titelkämpfen einen würdigen Rahmen.

Benneckenstein. Durch den permanenten Schneemangel mussten auch die gemeinsamen Landesmeisterschaften im Techniksprint im Biathlon-Leistungszentrum auf dem Sonnenberg ausgetragen werden. Der Sonnenberg machte seinem Namen alle Ehre, bei Sonnenschein und besten Schneebedingungen war der Wettkampf ein voller Erfolg.

Die Streckenlänge betrug zwar nur einen Kilometer, im Techniksprint waren aber mehrere Stationen zu bewältigen. Beim Doppelstock-Schub, Achten-Laufen, Hindernislauf, Buckelpiste, Umtreten und Slalom wurde das Leistungsvermögen der Skilangläufer auf Herz und Nieren geprüft.

Erfolgreichster Verein war einmal mehr der SC Buntenbock mit sechs Siegen, aus Sicht des Harzkreises erzielten der NSV Wernigerode und der Skiverein Hasselfelde mit jeweils zwei Landesmeistertiteln die beste Bilanz.

Dank der Unterstützung der niedersächsischen Verantwortlichen fand der Veranstalter WSV Benneckenstein beste Bedingungen vor. Die Wettkämpfer und Betreuer lobten die gute Durchführung der Titelkämpfe, auch die Sportlerverpflegung stieß auf positive Resonanz. Sämtliche Vorräte waren am Veranstaltungsende verbraucht. In diesem Zusammenhang geht ein Dankeschön an Bianka und Gerald Große vom Verpflegungsteam des WSV Benneckenstein. Der Wintersportverein bedankt sich auch bei den Verantwortlichen aus Niedersachsen und den teilnehmenden Vereinen für die tolle Unterstützung.