Halberstadt (bkr). In der Fußball-Verbandsliga der C- Junioren hat der VfB Germania Halberstadt das Spitzenspiel gegen den Hallescher FC gewonnen. Die Germanen behaupteten sich im heimischen Friedensstadion mit 2:0 Toren.

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, dass sie nicht umsonst an der Tabellenspitze stehen. Sie lieferten sich ein hart umkämpftes Duell, in dem die Halberstädter den besseren Start erwischten. Vor allem über die Außenpositionen, auf denen sich Eric Güttel und Florian Roggenbuck mehrfach durchsetzen konnten, wurden eine Reihe von Einschussmöglichkeiten erspielt. Halles Torhüter klärte jedoch alle gefährlich Situationen. Auch sein Gegenüber Eric Hotopp musste des öfteren beweisen, dass er ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft ist. Die größten Chancen hatten Max Krumnow, Erik Güttel, Marius Sturm und Philipp Hinze.

Nach dem Wiederanpfiff wurde im Mittelfeld weiter um jeden Zentimeter gekämpft. Der Tabellenzweite aus Halle errang in dieser Phase zwar ein leichtes optisches Übergewicht, ließ aber den schnellen Germaniaangreifern mehr Raum zum Kontern. Nachdem Florian Roggenbuck, Mark Schröder und Max Krumnow mit ihren Schüssen scheiterten, gelang dem überragenden Tom Gruhle der viel umjubelte Führungstreffer. Weitere gute Torchancen beider Teams wurden in der Folgezeit ausgelassen. Den 2:0-Endstand erzielte Gruhle nach Vorlage von Güttel, allerdings aus abseits- verdächtiger Position.

Mit diesem 2:0-Erfolg bleiben die Germanen weiter Tabellenführer und reisen am nächsten Spieltag zum Vorletzten nach Zeitz.

VfB Germania Halberstadt: Hotopp - Jung, Hellbach, Hinze, Kanter, Roggenbuck, Schröder, Krumnow, Sturm (Seelhorst), Gruhle (Krämer), Güttel.