Halberstadt (esc/fbo). In der Halberstädter Kegelsporthalle "Harmonie" fanden die Harzmeisterschaften im Classic-Kegeln statt. Der Sportwart Classic im KKBV Harz, Ralf Kaufmann, begrüßte 22 junge Spieler aus vier Vereinen. Damit konnte 2011 in fünf Alterklassen jeweils ein kompletter Medaillensatz vergeben werden. Die Medaillenwertung gewann TuS Elbingerode (vier Starter, zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille), vor dem Halberstädter KSVH (zwölf Starter, 1/2/4), SV Einheit Halberstadt (vier Starter, 1/1/0) und dem Wernigeröder SV Rot-Weiß (zwei Starter, 1/1/0). Die im Vorjahr aufgenommene Nachwuchsarbeit bei TuS und Harmonie zahlte sich hiermit aus.

Die Wettkämpfe eröffneten die Kleinsten in der Altersklasse U 10 (9 und 10 Jahre). Sie spielten zweimal 80 Wurf (viermal 20) in die Vollen und waren mit viel Eifer dabei. Die Drittplatzierten schieden nach dem Vorkampf aus. Bei den Mädchen siegte Sophie Kruse (532) vor Lena Neubauer (beide TuS, 373) und Trine Sterz (Harmonie, 117). Bei den Jungen wurde nach spannendem Zweikampf Robin Krause (728) der Sieger vor Chris Rienäcker (beide Harmonie, 717) und Marcel Gerber (TuS, 324). Dabei zeigte Rienäcker mit der kleinen Kugel über 20 Wurf und 114 getroffenen Kegeln eine Topleistung. Dann wurde über 120 Wurf (pro Bahn 15 Volle und 15 Räumer) gespielt.

In der AK U 14 (11 bis 14 Jahre) siegte bei den Mädchen die Titelverteidigerin Nathalie Niederberger (WSV Rot-Weiß, 936), vor Franziska Zschiesche (Einheit, 684), Violetta Rast (640) und Laura Martin (beide Harmonie, 630). Bei den Jungen gab es den spannendsten Wettkampf. Alle vier Spieler lagen ständig auf Augenhöhe und erst die letzten Kugeln entschieden. Am Ende siegte Martin Peters (TuS, 733), vor Jonas Kühnert (727), Steve Methfessel (beide Harmonie, 725) und Sebastian Winter (Einheit,721). Die AK U 18 männlich (15 bis 18 Jahre) war mit sieben Startern am stärksten besetzt. Hier siegte der erfahrene Michel Rieck (Einheit, 1 024), vor Frederic Niederberger (WSV, 920), Anh Vo Nguyen (886) und Dominic Schütz (beide Harmonie, 878). Rieck spielte im Endlauf mit 529 Kegeln den Bestwert aller Starter. Keine Meldungen gab es bei der U 18 weiblich.

Die Sieger der U 14 und U 18 erhielten ein Startrecht zu den Landesmeisterschaften, welche im Mai in Schönebeck stattfinden. Bei der U 14 starten Zschiesche zusätzlich als Zweite und Kühnert als Zweiter, da Peters und sein Trainer verzichteten.