Halberstadt (bkr). Die Boxsportfreunde in und um Halberstadt können sich auf ein weiteres Highlight freuen. Am kommenden Sonnabend, dem 2. April, richten die Halberstädter Boxwölfe in der Sporthalle des Halberstädter Gymnasiums Martineum die Mitteldeutschen Meisterschaften des Nachwuchses im olympischen Boxen aus. Hier ermitteln die Landesmeister aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen ihre Titelträger, die dann ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft erhalten. Die Schirmherrschaft für die Mitteldeutschen Meisterschaften hat der Halberstädter Oberbürgermeister Andreas Henke übernommen.

Wölfe-Sportwart Stefan Bosse informierte, dass Dustin Thees, Christoph Gräfer und Maximiliasn Rindsland die Farben der Halberstädter Wölfe vertreten werden. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr, Einlass ist ab 10.30 Uhr im Gymnasium Martineum.

Da für die Halberstädter und Dardesheimer Faustkämpfer, die auch zu den Boxwölfen gehören, die Entwicklung des weiblichen Nachwuchses ein erklärtes Ziel ist, werden auch die Halberstädter Boxerinnen im Rahmen dieser Meisterschaft ihr Können präsentieren. Beate Grebe, Geschäftsführerin der Halberstädter Wohnungsgesellschaft mbH, hat für diese Mädchen die Patenschaft übernommen.

Neben den Meisterschaften nutzen die Halberstädter Boxwölfe diesen Rahmen, um noch Vergleichskämpfe gegen den Polizeisportverein Stralsund auszutragen. Für diese Vergleichskämpfe werden im Männerbereich der Bundes- liga-Boxer, Slava Bohl (Bantamgewicht), und der Ander- becker Superschwergewichtler, Patrick Kratschmarek, in den Ring steigen. Bei den Junioren klettern Kevin Sydo, bei den Kadetten Eicke Laurenze sowie bei den Schülern Tobias Bernd und Lucas Wachsmuth in das Seilquadrat.