Wernigerode (ige). Beim Auftaktrennen am "Bramscher Berg" bei Osnabrück haben die Radsportler des HRSC Wernigerode einen erfolgreichen Saisonstart absolviert. Als erster Wernigeröder ging Alexander Schmidt vom "Team Stadtwerke" bei kühlem aber schönem Wetter an den Start. Auf dem schweren Rundkurs bildete sich schon frühzeitig eine dreiköpfige Spitzengruppe aus dem 80 Fahrer großen Feld, die ihren Vorsprung bis ins Ziel behauptete und den Sieg unter sich ausmachte. Alexander Schmidt setzte sich im Feld mit mehreren starken Holländern am Ende einen bemerkenswerten zwölften Platz. Beim Gewinn einer Prämie, die im Feld ausgefahren wurde, zeigte Schmidt seine Spurtqualitäten.

Im der Männerkonkurrenz standen Alexander Gleim, Jesko Vietense, Thomas Dunkel und Marco Ortmeyer vom "Team Hasseröder" am Start. Auf dem schweren Kurs konnten sie aber nur beeindruckt zusehen, wie der spätere Sieger und ehmalige Wernigeröder Christoph Dargatz einen überlegenen Sieg herausfuhr.

Im Rennen der Masters waren die Brüder Grünig am Start. Das neue spezielle Trainingsprogramm von Hans-Peter Grünig zeigte Wirkung. Gleich beim ersten Rennen der Saison fuhr er als Dritter auf das Siegerpodest. Bruder Mathias war mit seinem vierten Platz ebenfalls zufrieden. Er konnte mit Unterstützung seines Bruders die zwei Prämienspurts im Rennen gewinnen.

Tags darauf stand die nächste Bewährungsprobe in Börger an. Durch die gute Teamarbeit, aber auch durch das taktische Geschick, gelang es Thomas Dunkel im Rennen der Amateure C den richtigen Angriff einer Ausreißergruppe mitzugehen und sich am Ende den achten Platz zu sichern. Im Hauptfeld kontrollierten seine beiden Teamkollegen Jesko Vietense und Marco Ortmeyer das Geschehen und bereiteten den Sprint aus dem Feld vor, bei dem Vietense spurtstark den zehnten Platz erkämpfte. Alexander Gleim fuhr bei den in der A-B-Kategorie ein solides Rennen.