Halberstadt(bkr). Mit 38:19 Toren hat die männliche B-Jugend des HT 1861 Halberstadt den TSV Wefensleben bezwungen. Vor dem Spiel war bei den HT-Jungen eine gewisse Unruhe zu spüren, hatte sich doch Patrick Köhler im Training schwer verletzt. Er fällt mindestens bis zum Ende des Jahres aus. Also sollte das Spiel für ihn gewonnen werden.

Der HT begann auch zielstrebig und lag durch Treffer von Eugen Holstein, Matthias Franke, Dennis von Manteuffel und Tim Fröhlich mit 7:3 vorn. Alles lief rund beim HT, es gab wenig Fehler. Da war Wefensleben überrascht und hatte einige Minuten keinen Treffer (12:5, 16.). Durch die klare Überlegenheit agierten die HT-Jungen dann etwas leichtsinnig im Angriff und in der Abwehr (13:10, 20.). Die Halberstädter fanden aber schnell wieder zu ihren Spiel und erspielten sich bis zur Pause mit schnellem Spiel und guten Kombinationen einen 18:11-Vorsprung. Auch nach der Halbzeit dominierten die Halberstädter. Trainer Schmidt setzte auch die jüngeren Spieler ein, die ihre Sache gut machten. In toller Form präsentierte sich Torhüter Jonathan Bendin, der in der zweiten Hälfte 20 von 28 Würfen parierte., darunter auch Siebenmeter. Am Ende gewannen die Halberstädter mit 38:19. Eine schöne und geschlossene Mannschaftsleistung bei der jeder nach seinen Möglichkeiten die Torchancen nutzte.

HT 1861 Halberstadt: Bendin, Holstein (8), Fröhlich (7), von Manteuffel (8), Franke (9), Neumann (2), Tredup (3), Wolff, Rühlmann (1).