Halberstadt (bkr). Die männlichen D-Jugend-Handballer vom HT 1861 Halberstadt besiegten in eigener Halle im Bezirksliga-Spitzenspiel die TSG Calbe mit 29:25 Toren.

Wie schon im Hinspiel, das die Hiesigen knapp für sich entscheiden konnten, erwiesen sich die Saalestädter als unbequemer spielstarker Kontrahent. Der Gast erwischte den besseren Start (1:3), doch angetrieben vom stark spielenden Christoph Wolansky wurde der Rückstand ausgeglichen und beim 10:8 lag der HT erstmals mit zwei Toren in Front. Calbe kämpfte und der HT haderte mit der eigenen Chancenverwertung. Zu oft wurde frei vor dem Tor gesündigt und die Gäste nutzten dies ihrerseits mit schön anzusehendem Umkehrspiel. Diese Energieleistung brachte ihnen eine knappe Halbzeitführung (15:16).

In der zweiten Hälfte erwischte Calbe wieder den besseren Start (17:19). Beide Mannschaften schenkten sich nichts und boten den Zuschauern ein spannendes und auch ansehnliches Spiel. Beim Stand von 20:20 hatten die Halberstädter den Ausgleich wieder geschafft. Die entscheidende Wende leitete dann HT-Torhüter Steven Schmetzko ein, der bis zu diesem Zeitpunkt eher unglücklich agierte. In den verbleibenden Minuten parierte er reihenweise die Torwürfe der Gäste, was bei seinen Mannschaftskameraden ungeahnte Kräfte freisetzte. Die Halberstädter hatten auch die besseren konditionellen Reserven, und durch Robert Huber, Jonas Köhler und Tommy Tympel erzielten sie sechs Tore in Folge. Am Ende gelang ein 29:25-Sieg, mit dem der HT den dritten Platz gefestigt hat.

Kommenden Sonntag empfangen die HT-Jungen den Tabellenzweiten Anhalt Bernburg. Da geht es um die Vizemeisterschaft.

HT 1861 Halberstadt: Schmetzko, Damman, Schrenk, Nauen, Huber (7), Keine (1), Klockau, Wolansky (13), Knackstedt (1), Tzschachmann, Tympel (4), Köhler (3).