Wernigerode (ige). Unter dem Motto "Ein Vierteljahrhundert Fechtgeschichte Harz" begeht der Wernigeröder SV Rot-Weiß an diesem Wochenende das Jubiläum seines traditionsreichen Degenturniers. Zur 25. Auflage werden wieder Fechter aus allen Teilen Deutschlands in der "Bunten Stadt am Harz" erwartet.

Der Startschuss fällt morgen mit den Einzelkonkurrenzen. Die Degenfechter der Jugend A (15 bis 17 Jahre), der Junioren (18 bis 20 Jahre) und der Aktiven (Damen und Herren) gehen ab 9.30 Uhr in der Wernigeröder Stadtfeldhalle auf die Planche. Im Anschluss an die ersten Siegerehrungen erfolgt gegen 14 Uhr die offizielle Eröffnung mit Ehrungen.

Am Nachmittag sind dann die Senioren an der Reihe, in verschiedenen Altersklassen ab 40 Jahre wird um die begehrten Siegerpokale und Sachprämien gefochten. Aus Sicht des WSV Rot-Weiß sind Richard Grohs, Niclas Rothagen, Burkhard Claus und Marus Eckert im Nachwuchs sowie Rainer Wolf bei den Senioren am Start.

Nach Abschluss des ersten Wettkampftages sind alle Teilnehmer traditionell zur Abendveranstaltung eingeladen, ab 19.30 Uhr werden im Altwernigeröder Kartoffelhaus sicher auch zahlreiche Geschichten aus der 25-jährigen Geschichte des Wernigeröder Degenturniers aufgefrischt.

Allzu lange darf die Party aber nicht andauern, denn am Sonntag wird ab 9.30 Uhr zum beliebten "Er & Sie-Turnier" aufgerufen. Nach bewährtem Modus wird in Paaren um den Turniersieg gefochten.