Wernigerode (fbo). Der FC Einheit bleibt derzeit ohne Erfolgserlebnis. Am 24. Spieltag hat die Mannschaft von Trainer André Dzial eine 1:3-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Schönebecker SC kassiert. Bei den Hasserödern fehlten Blume und Günther, ansonsten hatte Trainer Dzial alles an Deck.

Die Gastgeber erwischte es gleich zu Beginn derb: In der vierten Minute hielt Marco Wiese seinen Gegenspieler im Strafraum fest. Berechtigterweise entschied Schiedsrichter Stietzel auf Foulstrafstoß. Tobias Buchholz verwandelte sicher. "Da war unsere Taktik schon frühzeitig über den Haufen geworfen", blickte Trainer Dzial zurück. Wiederum Buchholz kam über die linke Seite gefährlich zum Torschuss. Aus rund 20 Meter Entfernung ging das Leder knapp drüber. Die Elbestädter setzten schon früh auf Kontertaktik und lauerten auf Fehler des FCE. Wernigerode hingegen hatte kaum nennenswerte Aktionen in der Offensive.

Die Dzial-Elf kam aggressiver auf den Platz zurück und wurde prompt belohnt. Nach 52 Minuten glich Martin Schrader mit einem Volleyschuss aus rund 20 Metern zum 1:1 aus. Jetzt war der FC Einheit am Drücker, die Gastgeber drängten auf das 2:1 und waren optisch überlegen. In diese "Sturm- und Drangphase" der Harzer platzte die erneute Führung des Spitzenreiters. Einen Freistoß aus 30 Meter Entfernung hatte Torwart André Helmstedt falsch eingeschätzt. Er unterlief die Hereingabe und so hatte der eingewechselte Enrico Klüter wenig Mühe zu vollenden. Erschwerend hinzu kam die Gelb-Rote Karte gegen Sebastian Golz im Anschluss. Trotzdem wehrte sich Einheit. Eine herrliche Hereingabe von Nick Schmidt köpfte André Kopp an die Querlatte. Der FC setzte trotz Unterzahl alles auf eine Karte. Kurz vor Schluss wurde der Gastgeber jedoch zum 1:3 ausgekontert.

"Langsam müssen wir wieder punkten, wollen wir nicht weiter abrutschen", meinte Dzial.

FC Einheit Wernigerode: Helmstedt - Schrader, Pape, Wiese, Ramme, Riemann (68. John), T. Werner, Wipperling, Kopp, Golz, Schmidt;

Torfolge: 0:1 Tobias Buchholz (Foulelfmeter, 4.), 1:1 Martin Schrader (52.), 1:2 Enrico Klüter (65.), 1:3 Marcus Bolze (88.);

Schiedsrichter: Frank-Detlef Stietzel (Magdeburg); Zuschauer: 112.