Wernigerode (ige). Der Kampf um den Staffelsieg und den Klassenerhalt hat für die Harzvertreter der Fußball-Landesklasse, Staffel 3, auch am 25. Spieltag einige interessante Partien zu bieten.

An der Tabellenspitze sind der SV Westerhausen und der FSV Grün-Weiß Ilsenburg durch die Ergebnisse vom letzten Wochenende wieder ganz heiße Anwärter auf den Staffelsieg. Die Ilsenburger rangieren als Tabellendritter sechs Punkte hinter Spitzenreiter Lok Aschersleben, haben aber noch zwei Nachholspiele in er Hinterhand. Im Harzderby bei Concordia Harzgerode (13.) erwartet die Elf von Trainer Karsten Heindorf ein heißer Tanz, benötigt die Heimelf doch jeden Zähler für den Klassenerhalt. Als viertbestes Rückrundenteam haben die Harzgeröder 2011 immerhin schon 16 Punkte eingefahren.

Unter ähnlichen Vorzeichen wird auch das zweite Harzderby zwischen Germania Wernigeode (14.) und dem SV Westerhausen (2.) angepfiffen, aller- dings zeigt hier die Formkurve des Spitzenteams einen deutlichen Aufwärtstrend. Während Westerhausen erst eine Niederlage in der Rückrunde kassierte, durfte die Rosenthal-Elf nach der Winterpause erst einen "Dreier" bejubeln. Die Gäste vom Wolfsberg dürften demnach als klarer Favorit im Kohlgarten auflaufen.

Der Kampf um den Klassenerhalt steht auch im dritten Harzderby im Mittelpunkt. Während Germania Gernrode (12.) mit einem Sieg gegen den Quedlinburger SV (15.) für eine weitere Landesklasse-Saison planen könnte, müsste sich der QSV bei einer erneuten Niederlage wohl schon mit der Harzoberliga anfreunden.

In den weiteren Partien steht für die Harzer Teams der Positionskampf im Tabellenmittelfeld im Vordergrund: Eintracht Osterwieck (10.) spielt gegen den CFC Germania Köthen (5.), der Blankenburger FV (9.) gastiert bei Askania Bernburg II (4.), der SC Heudeber (8.) reist zum VfB Gröbzig (11.). und Tabellenschlusslicht FSV Askania Ballenstedt erwartet die SG 1948 Reppichau (7.).