Ilsenburg (ige). Der FSV Grün-Weiß Ilsenburg bleibt in der Fußball-Landesklasse ein heißer Kandidat für den Staffelsieg, auch beim zuletzt überzeugenden SV Concordia Harzgerode setzte die Heindorf-Elf ihre Erfolgsserie fort. Nach dem Torfestival gegen den Quedlinburger SV lieferten die Grün-Weißen diesmal ein Chancenfestival ab, unter dem Strich stand dennoch ein hochverdienter 2:0-Auswärtssieg und der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

Der FSV Ilsenburg begann druckvoll, schon nach wenigen Sekunden scheiterte der völlig frei gespielte Marcel Reuß an Keeper Werner. Nur wenig später machte es der FSV-Stürmer besser, als er einen langen Pass von Michael John per Heber zum 1:0 vollendete (8.). Der ähnliche Versuch von Marcel Bräunel landete nur zwei Minuten später am Innenpfosten. Erneut Bräunel hätte nach Vorarbeit von Matthias Enigk nur noch Einschieben müssen, ließ aber auch seine zweite Riesenchance ungenutzt (14.).

Schon zu diesem frühen Zeitpunkt hätte der FSV Ilsenburg die äußerst faire Partie entscheiden müssen. Anscheinend haben es die Grün-Weißen aber lieber spannend, denn mit dem nachlässigen Auslassen klarster Gelegenheiten im gesamten Spielverlauf machten sie sich das Leben selbst unnötig schwer.

Dennoch gelang den Gästen noch vor der Pause die Entscheidung, Pascal Dreher traf nach Reuß-Vorarbeit zum 0:2. Im weiteren Verlauf hatten Reuß, Dreher, Kevin Hilcke, Bräunel und Andy Hentschel mehrfach die Gelegenheit zum dritten Treffer, die engültige Entscheidung wollte aber nicht gelingen. So musste der FSV in der intensiven Begegnung bis zum Schlusspfiff auf der Hut sein, allerdings war von den zuletzt so erfolgreichen Gastgebern kaum eine nennenswerte Chance zu registrieren.

Concordia Harzgerode: Werner - Briedenhahn, Schmelzer, Lemgau, Ebeling (58. Hohn), Buchmann, Brinkmann, Drathring (70. Krug), Kuhnert, Großmann, Henneberg;

FSV Grün-Weiß Ilsenburg: E. Leßmann - Eggert, John. am Ende. Treziak, Hentschel, Enigk (73. Weber), Dreher, Hilcke Bräunel (81. Brand), Reuß;

Torfolge: 0:1 Marcel Reuß (8.), 0:2 Pascal Dreher (38.); Schiedsrichter: Johannes Durdel (Wespen); Zuschauer: 69.