Mechau (cme). Die Landesliga-Kicker des FC Einheit Wernigerode haben am Sonnabend ihren Negativlauf von fünf Spielen ohne Sieg beendet. Bei der abstiegsgefährdeten SG Eintracht Mechau gelang den Hasserödern ein verdienter 4:1-Auswärtserfolg.

Die Gäste waren die abgeklärtere, effektivere Mannschaft und gingen nach 28 Minuten in Führung. Robert Schmidt verlor am Wernigeröder Strafraum das Leder an Andreas John, der mit einem weiten Ball Nick Schmidt auf die Reise schickte. Manfred Braun und Uwe Schmidt verschätzten sich und so hatte der Angreifer keine Mühe sich im Eins-gegen-Eins gegen Sebastian Braune durchzusetzen.

In der zweiten Halbzeit wurden die Mechauer für ihre einfachen Fehler in der Defensive eiskalt bestraft. Marco Wiese (51.) und Nick Schmidt (74.) entschieden die Partie für die Harzer, die mit geradlinigem Konterfußball überzeugten. Der Ehrentreffer von Markus Lamprecht fiel spät und war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Dass die Gäste den Schlusspunkt unter diese, im zweiten Durchgang einseitige Partie, setzten - Nick Schmidt erzielte seinen dritten Treffer - passte ins Bild.

Torfolge: 0:1 Nick Schmidt (28.), 0:2 Marco Wiese (51.), 0:3 Nick Schmidt (74.), 1:3 Markus Lamprecht (89.), 1:4 Nick Schmidt (90.+1).