Halberstadt (bkr). Zwei Nachwuchsmannschaften vom HT 1861 Halberstadt haben die Zwischenrunde zur Landesmeisterschaft erreicht. Ab morgen geht es für die weibliche und männliche D-Jugendhandballer des HT um den Einzug in die Finalrunde. Die beiden Mannschaften belegten in der vergangenen Saison jeweils den zweiten Platz im Spielbezirk West und haben sich somit die Teilnahme an der Landesmeisterschaft erkämpft.

Für die beiden Mannschaften steht nun morgen das erste Spiel an. Die HT-Mädchen, die von Ljuba Kolomjetz trainiert werden, treffen um 14. 30 Uhr in der Sporthalle "Völkerfreundschaft" auf den Vertreter des Spielbezirks Anhalt, den Jessener SV 53. Die Gäste sind sehr spielstark, haben alle ihre Punktspiele gewonnen und auch die Tordifferenz (275 Tore) spricht eine deutliche Sprache. Am 14. Mai findet das Rückspiel in Jessen statt. Der Gewinner ist dann Teilnehmer der Finalrunde der besten vier Mannschaften dieser Altersklasse.

Die jungen Handballer von Trainer Andreas Hack treffen ebenfalls morgen in ihrem Heimspiel um 16 Uhr auf die Mannschaft der Jugendspielgemeinschaft Elbe/Kühnau. Die Jspg. hat 19 der 20 Punktspiele siegreich gestaltet und dabei ein Torverhältnis von 753:274 erreicht.

Die HT-Mädchen und HT-Jungen treffen also auf ganz starke Gegner. Doch sie brauchen sich nicht zu verstecken. Dass auch sie Handball spielen können, haben sie in den Punktspielen bewiesen. Nun gilt es, morgen an diese guten Leistungen anzuknüpfen.