Halberstadt (bkr). Nach dem Oster-Trainingslager der Halberstädter Leichathleten zeigte sich die Trainingsgruppe um Steffen Fricke beim Saisonauftakt im Wolmirstedter "Glück-Auf-Stadion" zwar mit schweren Beinen, aber dennoch mit soliden Leistungen.

So konnte sich der jüngste Athlet im VfB-Team, Konstantin Rust, über Siege im Hochsprung (1,35 m), Weitsprung (4,57 m) und im Diskuswurf mit Bestleistung (27,59 m) freuen. Zwei weitere Bestleis- tungen erreichte der B-Jugendliche Carl Siewert im Hochsprung (1,60 m) und im Weitsprung (5,51 m). In der gleichen Altersklasse holte sich Sebastian Lohdal den Sieg im Speerwurf (27,44 m). Die Siegesserie der VfB-Athleten sollte auch bei der A-Jugend nicht abreißen. Hier sorgte Christoph Seifert beim Diskuswurf (32,58 m) und beim Kugelstoßen (11,56 m) für die Siegerweiten. Im Weitsprung belegten Seifert und der Newcomer Johannes Eppler die Plätze zwei und drei.

Auch Trainer und Mehrkämpfer Steffen Fricke hatte an alter Wirkungsstätte einen guten Einstand in die neue Saison. Bei vier Starts wurde er dreimal Sieger und einmal Zweiter. Siegreich war er beim Diskuswerfen (41,80 m) sowie Hochsprung (2,00 m) und im Weitsprung (7,05 m). Beim Kugelstoßen musste sich der Halberstädter dem Magdeburger Lars Hermecke geschlagen geben.

Fricke lobte die Athleten seiner Trainingsgruppe nach dem Wettkampf und stellte fest, dass bei den jungen Sportlern in diesem Jahr noch eine Menge Potential für große Leistungen vorhanden ist. "Das harte Trainingslager muss verdaut werden und dann können wir bei den großen Wettkämpfen eine ordentliche Schippe draufpacken", so Fricke.

Für Fricke selbst steht nach der Einladung des Bundestrainers als nächstes die Mehrkampf-Challenge in Büdelsdorf bei Kiel an. Seinen ersten Zehnkampf wird er mit seiner Trainingsgruppe in Leipzig bei den Mitteldeutschen Meisterschaften am 25. und 26. Juni bestreiten. Das soll für Fricke der Ausgangspunkt für das Projekt 8000 Punkte werden. Er möchte sich von Zehnkampf zu Zehnkampf der 8 000-Punkte-Grenze nähern und diese bei den diesjährigen Höhepunkten in Ratingen oder beim Ländervergleich der zehnkämpfer mit den USA in San Diego knacken. Steffen Fricke wird in diesem Jahr den Sprung in die Weltspitze schaffen, ist sich Kay Felchner sicher, der den Zehnkämpfer bei Wettkämpfen betreut.