Halberstadt (bkr). In der Fußball-Landesliga haben die D-Junioren vom VfB Germania Halberstadt ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer Lok Aschersleben mit 0:1 verloren.

Es war ein gutklassiges Punktspiel. Der VfB begann sehr konzentriert und Devin Beck tauchte schon in der 2. Minute allein vor dem Gästetorhüter auf, schoss ihn aber an. Danach hatten die Germanen klare Feldvorteile, schlugen daraus aber kein Kapital. Anders die Gäste, die bei ihrem Angriff überraschend in Führung gingen.Die Platzherren waren jedoch wenig beeindruckt und spielte weiter sehr offensiv. Ihre guten Chancen wurden aber von Goksch, Köhler, Fritz und Seelhorst nicht genutzt. Aschersleben hatte auch noch eine sehr gute Möglichkeit, bei der Ben Hartmann im VfB-Tor hervorragend reagierte.

Auch in der zweiten Hälfte drückten die Halberstädter und Aschersleben konterte.Dabei waren sie zwar immer gefährlich, doch Germanias Abwehr hatte eigentlich alles im Griff. Die Gäste verteidigten ihren knappen Vorsprung mit Mann und Maus und hatten bei Chancen von Seelhorst, Goksch, Beck, Schulz, Buchmann und Staat Glück, dass nicht der Ausgleich fiel. So gewann Aschersleben das Spiel sehr glücklich.

Die jungen Germanen zeigten eine sehr gute Leistung und hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Aber die Effektivität der Gäste entschied das Spiel. Die Halberstädter können nun am kommenden Wochenende mit stolzer Brust zum FCM reisen und brauchen sich dort nicht zu verstecken.

VfB Germania Halberstadt: Hartmann - Beck, Borgsdorf, Goksch, Seelhorst, Fritz, Schulz, Köhler, Maak, Staat, Meißner, Buchmann.