Halberstadt (bkr). Beim diesjährigen Sprintertag hatte der Halberstädter Schwimmverein (HSV) in der Schwimmhalle des Sealand Aktive aus neun Vereinen Sachsen-Anhalts, Sachsens und Niedersachsens zu Gast. Es ging für die Mädchen und Jungen nicht nur um gute Zeiten und Platzierungen, sondern auch um die erfolgreichste weibliche und männliche Mannschaft. Am Ende blieben die Pokale in der Domstadt.

Erfolgreichste Schwimmerin aus Sicht der Halberstädter war Georgina Meldau, die sieben Goldmedaillen gewann. Sechsmal Gold und einmal Silber gab es für ihren Vereins- kameraden Alexander Wiehem, Sechs Siege feierte auch Felix Weiß, Pia-Lysann Ebeling (5x Gold), Lisa Wittkowski (4x Gold, 1x Silber) und Lukas Hehn (4x Gold) sammelten im HSV-Team ebenfalls fleißig Edelmetall. Aber auch die Leistungen der anderen Schwimmer bei diesem Wettkampf können sich sehen lassen. In allen Altersklassen standen Halberstädter auf dem Siegertreppchen und konnten sich über Siege bzw. Medaillen freunen. So nahmen auch die drei jüngsten HSV-Schwimmer, - Henriette Lorenz (Gold), Marvin Eckhardt und Josephine Selinger (je Silber) Edelmetall mit nach Hause.

Im Jahrgang 2002 holte Oscar Hase dreimal Silber und Robin Delgado Bronze über 50 m Brust und 50 m Rücken. Denise Lucas steigerte sich bei ihren drei Starts beachtlich, gewann Silber über 50 m Brust.

Robin Eckhardt wurde über 50 m Brust seiner Favoritenrolle gerecht und holte Gold. Lisa Marie Marquardt gewann zweimal Bronze (50 m Freistil, 50 m Schmetterling). Erfolgreich waren auch die beiden 1999 geborenen Aktiven, Annabell Lübke und Moritz Thews. Lübke sicherte sich den Sieg über 50 m Brust und gewann Silber über 50 m Freistil sowie Bronze über 50 m Schmettling und 50 m Rücken. Thews war über 50 m Brust der Schnellste und wurde Zweiter über 50 m Rücken und 50 m Freistil.

Chantall Celestine Förster holte Gold über 50 m Brust, Silber über 50 m Rücken, 50 m Schmetterling und 50 m Freistil. Danny Dieterich stand über 50 m Rücken als Zweiter auf dem Podest. Erik Hahn holte Silber auf den beiden beiden Bruststrecken und über 100 m Rücken. Maximilian Thews und Elisa Krone starteten im Jahrgang 1996. Thews holte Gold über 100 m Brust und 100 m Freistil und gewann außerdem noch Silber über 50 m Schmetterling und 100 m Rücken. Ihre Starts versilbert hat im wahrsten Sinne des Wortes Elisa Krone, die sechs Silbermedaillen gewann. Mit der großen Freistil-Staffel stand sie jedoch ganz oben auf dem Siegerpodest

Auch Martin Teja Marzahl (95) konnte alle seine Starts mit Medaillen veredeln und hatte somit auch einen erfolgreichen Wettkampf. (Ergebnisse vom Sprintertag siehe Rubrik Schwimmen).