Blankenburg (ige). Mit einem abwechlungsreichen Programm wird das Jubiläum "90 Jahre Fußball in Blankenburg" abgeschlossen. Sportlich steht heute nur das Punktspiel der B-Junioren zwischen dem Blankenburger FV und Germania Silstedt auf dem Programm (11.30 Uhr). Abends steigt dann ab 19 Uhr der "Große Sportlerball" mit einer Tombola.

Zum Abschluss erwartet die Zuschauer am Sonntag wieder ein volles Programm im Sportforum. Die D- und C-Junioren bestreiten 10.30 bzw. 11.30 Uhr ihre Landesliga-Punktspiele gegen Aschersleben und Thale. Sportlicher Höhepunkt dürfte aber die Neuauflage des Traditionsspiels der Saison 1982/83 werden. Im Harzderby der DDR-Liga standen sich die BSG Stahl Blankenburg und Einheit Wernigerode vor über 6000 Zuschauern gegenüber, zahlreiche Harzer Fußballgrößen treten morgen ab 11.30 Uhr wieder gegen den Ball. Zuvor stehen sich die jüngsten Kicker beider Vereine der G-Junioren (3 bis 6 Jahre) gegenüber. Parallel wird ab 10 Uhr zum musikalischen Frühschoppen "Beim Kanzler" eingeladen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Einheit Wernigerode: Egon Grotheer, Uli Riemenschneider, Peter Hausmann - Lothar Jänicke, Norbert Sonsalla, Bernd Neuhäuser, Udo Geuke, Herbert Reulecke - Klaus Hoppe, Peter Havekost, Hans-Bert Matoul, Reinhard Bilsing, Diethelm Hartmann, Andreas Kopp - Bernd Wienert, Dieter Kriegbaum, Werner Drews, Lutz Schwentek; Trainer: Bernd Meyer, Arno Henke;

BSG Stahl Blankenburg: Wolfgang Schulz, Werner Zappe - Albrecht Enkelmann, Bernd Rademacher, Roland Jäschke, Detlef Oberländer, Rudi Lange - Heinz Oelze, Falko Tonn, Dieter Thürmer, Henry Schimmelpfennig, Gerhard Schubert, Gerhard Kraus - Dieter Baumgartl, Michael Hauke, Karl-Heinz Schmidt, Lothar Jendrok, Peter Kohde; Trainer: Karl-Heinz Einfeldt, Jörg Ohm, Hartmut Eichel.