Wernigerode (ige). Den zweiten Sieg in Folge landeten die Herren 55+ des TC Wernigerode in der Tennis-Ostliga. Im Heimspiel besiegten die Harzer den TC Neustrelitz mit 5:4.

Im Spitzeneinzel unterlag Klaus-Dieter Weber der langjährigen Nummer 3 des DDR-Tennis, Ulrich Grundmann, trotz guter Partie (2:6, 4:6). Auch die Nummer 2 des TCW, Dr. Ekkehard Borrmann, verlor sein Spiel nach langer Verletzungspause gegen Ingolf Giese mit 5:7 und 1:6. Die Routiniers Jurai Fratrik (6:3, 6:1 gegen Kurt Neumann) und Rolf-Jürgen Brunotte (6:1, 6:1 gegen Gunter Jetter) brachten den TCW zurück ins Spiel, ehe Bernd Schrader mit einem 6:1, 6:2-Erfolg über Wolfgang Dust erstmals die Führung erzwang. Für eine Überraschung sorgte Klaus-Dieter Pabst, der bei seiner Ostliga-Premiere Harry Hildebrandt mit 6:1 und 6:4 besiegte. In den Doppeln schien die Partie zu kippen, doch Juraj Fratrik und Matthias Schmidt behielten die Nerven und sicherten den Sieg.

Doppel: Weber/Schrader - Grundmann/Jetter 1:6, 4:6; Brunotte/Pabst - Giese/Dust 2:6, 2:6; Fratrik/Schmidt - Neumann/Hildebrandt 6:4, 6:2.