Die größte aller Sausen hatte sich die Fußballmannschaft des VfB Germania Halberstadt bis zum Schluss aufgehoben. Das 3:0 gegen den FC Sachsen Leipzig und der seit längerem feststehende Aufstieg in die Regionalliga wurden am Sonntag im großen Stil gefeiert.

Halberstadt. Trainer Andreas Petersen hatte auch auf seiner vorerst letzten Pressekonferenz als Oberliga-Trainer noch keine entsprechenden Worte für die Leistung, welche seine Mannschaft in der abgelaufenen Spielserie 2010/11 über Monate dokumentierte, gefunden. Letztendlich zog er wiederum den Vergleich: "Es ist wie im Märchen, ein großer Traum ist in Erfüllung gegangen!" Gleichzeitig dankte er allen, die zum Erfolg beigetragen haben.

Danach zogen sämtliche Spieler und Teamoffizielle in Richtung Innenstadt, wo zunächst per Autokorso der Erfolg ausgiebig gefeiert wurde. Rund 1000 Halberstädter und Fußballfans aus der Umgebung hatten sich vor dem Rathaus versammelt, um "ihre" Mannschaft zu empfangen. Jeder Einzelne VfB-Spieler und auch die Trainer und Betreuer wurden anschließend auf dem Showtruck abermals stimmgewaltig gefeiert. Fait-Florian Banser erwies sich wieder als Entertainer und stimmte anfangs "Schatzi, schenk mir ein Foto" an. Der Marktplatz kochte - die Stimmung war kaum zu toppen. Die Regionalliga-Aufsteiger aus Halberstadt liefen zur Hochform auf und tanzten und feierten bei sommerlichen Temperaturen noch einige Stunden weiter.

 

Bilder