Wolmirstedt (bio). Bei den Hallenbezirksmeisterschaften der Zwölfjährigen bis zu den Erwachsenen in Magdeburg haben die Leichtathleten des SV Kali Wolmirstedt drei Titel und fünf Vizebezirksmeister-titel errungen.

Eine 100-prozentige Ausbeute schaffte der 12-jährige Alexander Schmidt. Zweimal ging er an den Start und beide Male gewann er seine Wettbewerbe. Souverän setzte er sich im 50-m-Vorlauf gegen die Konkurrenten durch. Im Endlauf ging es dann durch einen verpassten Start deutlich knapper zu. Aber mit letzter Kraft überspurtete Alexander die Gegner auf den letzten Metern und wurde in 8,87 Sekunden Bezirksmeister.

Im Weitsprung hatten die zwölfjährigen Mädchen und Jungen große Probleme. Ab dieser Altersklasse wird nicht mehr aus der Absprungzone gesprungen, was einigen Athleten zum Verhängnis wurde und am Ende kein Ergebnis im Protokoll brachte. Auch Alexander Schmidt fing mit zwei Fehlversuchen an und sicherte sich mit einem Kraftsprung die Endkampfteilnahme. Da packte er noch einmal etwas drauf sicherte sich mit 4,35 Metern den Titel. Diesen schaffte auch Alina Gladow in einem guten Lauf über 800 Meter der 13-jährigen Mädchen. Eine Läuferin sorgte für hohes Anfangstempo, ließ aber nach der Hälfte der Distanz stark nach und Alina übernahm die Führung. Sie setzte sich schnell einige Meter vom übrigen Feld ab und lief einen sicheren Sieg mit neuer Bestzeit 2:43,81 Minuten nach Hause. Einen überraschenden zweiten Platz belegte Lisa-Marie Görsch beim Kugelstoßen der W 12. Mit 7,07 Metern fehlten ihr nur 30 Zentimeter im erst zweiten Kugelstoßwettkampf am Meistertitel. Dicht an der Goldmedaille vorbei sprang auch Marius Schwaneberger (M 15) in seiner Altersklasse im Hochsprung. Im vergangenen Jahr hatte er mit Platz vier den Podestplatz noch verfehlt. Nun reichte es immerhin schon zum Vizetitel nur knapp hinter dem Bezirksmeister. Seine Bestzeit um über vier Sekunden im 1000-Meter-Lauf auf 3:13,13 Minuten verbesserte der 2000-m-Landesmeister Lukas Lembcke. Mit nur einer Sekunde Rückstand zum Sieger Henrik Mebes aus Leitzkau holte Lukas Silber.

Zwei Vizebezirksmeistertitel gab es auch für Marcus Graunke im Weitsprung und Kugelstoßen bei den Männern. In der Erwachsenenklasse weht ein deutlich härterer Wind als noch bei der männlichen Jugend A im vergangenen Jahr.

Gute Ergebnisse erreichten auch die anderen Teilnehmer des SV Kali Wolmirstedt. So wurde Fabienne Müller jeweils Achte über 60 Meter (W 14) und 300 Meter (W 15). Auch Jonathan Hermes verpasste mit dem achten Vorlaufplatz den Endlauf nur knapp. Mia Szech, Clara Franke, Katharina Weber und Manon Schwaneberger schlugen sich in den zum Teil großen Starterfeldern achtbar.