Haldensleben (dei) l Eine Zeitreise der besonderen Art werden die Handballfreunde in diesem Jahr zum Manuel-Naruhn-Cup am Sonntag ab 18 Uhr erleben. Das "besondere Spiel" - nach dem offiziellen Turnier - lautet in diesem Jahr: "Manuels Aufstiegsmannschaft 2005" gegen die "HSV-Allstars".

Manuels damaliger "Cheftrainer" Jürgen Lampe ist dabei für die Aufstiegsmannschaft zuständig. Dort tummeln sich viele Handballer, die 2005 den Aufstieg in die Oberliga perfekt machten.

Einige sind noch aktiv. Manche sogar immer noch beim HSV Haldensleben, wie zum Beispiel Carsten Fister, Rocco Siegmund oder Andy Krüger. Die Genannten müssen daher vorher noch das Turnier ab 14Uhr spielen. Carsten Baethge und Daniel Kühnel sind in Magdeburg beziehungsweise Irxleben aktiv.

Andere haben ihre Handballutensilien schon vor geraumer Zeit in die Ecke gelegt, werden diese am Sonntag aber wieder herausholen. Christoph Hilliger, Matthias Gollomb, Helge Franz, Marco Möritz oder Arne Büttner zum Beispiel. Andere wiederum können aus gesundheitlichen Gründen nicht spielen, sind aber trotzdem zu diesem Anlass auf der Bank zu finden so wie zum Beispiel Stefan Neumeister, Tino Dickfeld oder Axel Bollfraß.

Ein großer Kader wird auch erforderlich sein, denn die HSV-Allstars bestechen fast ausschließlich durch noch aktive Ex-HSV-Handballer. Christian Bangemann, derzeit in der 3. Liga in Vorsfelde aktiv, oder Marco und Marvin Schöttke aus Helmstedt in der Oberliga. Beide müssen vorher im Turnier auch schon ran, genau wie Sören Große, jetzt in Biederitz aktiv.

Auch Mathias Sandrock und Yves Steinweg werden - wie viele hier Ungenannte - wieder zu sehen sein. Alle Beteiligten dürfen sich getrost überraschen lassen, wer da auf der Platte steht.

Trainiert wird dieser "exzellente Haufen" von Stefan Cauer, der ebenfalls in Haldensleben deutliche Fußspuren hinterlassen hat. Da die meisten Spieler sich schon auf diesen Tag freuen, sollte der Funke auf die zahlreich erwarteten Zuschauer sicher überspringen.

Bei dem zu erwartenden Spektakel wird immer wieder daran erinnert: Alle spielen für einen guten Zweck!

Das Viererturnier, Beginn ist 14 Uhr, bestreiten die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt, SV Langenweddingen, SV Eiche Biederitz und Gastgeber HSV Haldensleben.