Haldensleben (mke/dei) l Fußball-Verbandsligist Haldensleber SC (HSC) hat sich am Freitagabend in einem weiteren Testspiel vom FSV Grün-Weiß Stadtroda 1:1 (1:0) unentschieden getrennt. Die Treffer im SWH-Waldstadion erzielten Clemens Berlin in der ersten Halbzeit für Haldensleben, für den Thüringenligist war Christian Reimann in der Schlussphase der zweiten Halbzeit erfolgreich.

Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Die ersten 25 Minuten waren rar an Tormöglichkeiten, wobei die beiden Freistoßversuche von Sven Hieronymus und René Hasse nennenswert waren. Beide Möglichkeiten verpufften in der Gästeabwehr. Der erste richtige Aufreger in der 37. Minute. Clemens Berlin, der richtig gut aufgelegt war, zog aus halbrechter Position ab und der Ball fand seinen Weg aus 25 Metern ins linke obere Eck - ein Treffer der Kategorie "Traumtor". Der HSC ging nicht unverdient mit der 1:0-Führung in die Kabine.

Nach dem Pausentee wechselte Trainer Roland Zahn kräftig durch und gleich auf sieben Positionen. Auf dem Platz waren jetzt sechs A-Juniorenspieler und die jungen Burschen erledigten ihre Aufgaben mit Bravour. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. 20 Minuten vergingen, ehe Nennenswertes passierte. Diesmal war es Tim Girke (65.), der es aus 20 Metern versuchte. Sein Ball in den Winkel wurde sensationell vom Gästekeeper pariert. Wenig später war Lukas Mühlisch frei durch zum Tor. Er entschied sich zum Abspiel auf Clemens Berlin, der auch ins Netz traf, aber im Abseits stand. Auch Mühlischs Kopfball (75.) verfehlte knapp das Stadtroda Gehäuse nach einem Eckball. Das 2:0 wäre in zwischen verdient gewesen für den HSC. So aber führte ein schneller Tempogegenstoß durch Christian Reimann zum 1:1-Endstand (80.).

Mit einer im Durchschnitt sehr jungen Mannschaft hatte der HSC den Thüringischen Verbandsligisten über weite Strecken der Partie im Griff und das macht Mut für die kommenden Aufgaben. Den nächsten Test absolviert der Haldensleber SC am Donnerstag um 19Uhr gegen Walschleben.

Haldensleber SC: Heinrichs - Müller, Schütte, Kotulla, M. Helmecke, Cristovao, T. Girke, S. Hieronymus, D. Girke, Berlin, Hasse (46. Wojtzyk, Hampel, Kania, Krüger, Mühlisch, Folkens, Mäde)

Torfolge: 1:0 Berlin (37.), 1:1 Reimann (80.)

Schiedsrichter: Benjamin Petri - Norman Schmelzer/Maximilian Soppa