Barleben (aib) l Der FSV Barleben hat am Sonntag das erste Spiel der Rückrunde deutlich 4:0 (1:0) beim SV Fortuna Magdeburg gewonnen und die Tabellenführung der Fußball-Landesliga, Staffel Nord, verteidigt. Denny Piele sorgte mit seinen drei Treffern fast im Alleingang für den Barleber Erfolg.

Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste. Einen abgewehrten Ball jagte Piele jedoch weit über das Tor (5.). Zwei Minuten später kamen die Fortunen gefährlich vor das Barleber Tor. Der gut mitspielende Lenhard im FSV-Kasten lief den Ball ab. Nach einem Eckball des FSV kam Koschwitz nicht richtig an den Ball und vergab auch diese Chance. Nach Kreibichs Freistoß reagierte Heinrich glänzend gegen Piele (18.). Barleben versuchte sich geduldig Möglichkeiten herauszuspielen, doch Fortuna klärte immer wieder. Wieder tankte sich Piele auf der rechten Seite durch. Auch diese Chance brachten keinen Erfolg (27.). Nach einer halben Stunde hatte Fortuna eine Möglichkeit zur Führung. Wichmann scheiterte an Barlebens Lenhard. Fünf Minuten später versuchte es der FSV erneut über Koschwitz und Piele. Auch hier klärten die Magdeburger. Nach einem Eckball für den FSV gelang die Führung. Piele drückte im Nachsetzen den Ball zum 1:0 über die Linie (39.). Im Gegenzug kam Fortuna durch Bimenyiamana erneut zum Abschluss. Mit einer knappen Barleber 1:0-Führung ging es in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel legte der FSV gleich nach. Nach sehenswertem Doppelpass zwischen Piele und Weiß erzielte Barlebens Stürmer seinen zweiten Treffer zum 2:0 für den FSV (49.). Im Gegenzug verzog Windelband für die Fortunen. Dann hatte der FSV wieder zwei Möglichkeiten. Zunächst klärte Heinrich gegen Piele und kurz darauf wurde Koschwitz durch ein Foul gebremst. Der anschließende Freistoß brachte nichts ein. Magdeburg hatte auch weiterhin seine Möglichkeiten. Zunächst scheiterte Jakuszeit mit einem Kopfball und eine Minute später wurde ein Freistoß von Windelband zur Ecke abgefälscht (69.).

Eine Viertelstunde vor dem Ende spielte sich Heckeroth durch die Fortuna-Abwehr, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Drei Minuten später setzte Schult mit einem sehenswerten Pass seinen Sturmkollegen Piele in Szene. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und vollendete zum 3:0. Zwei Minuten später setzte Carsten Madaus den Schlusspunkt. Nach einem Zuspiel von Kühnast erzielte er den 4:0-Endstand.

FSV Barleben: Lenhard, Probst, Chr. Madaus, Ca. Madaus, Kreibich, Weiß, Heckeroth, Kühnast, Koschwitz (65. Schult), Piele (83. Schindler), Hagedorn (60. Bèle)

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Piele (39., 49., 78.), 4:0 Ca. Madaus (79.)

Schiedsrichter: Patrick Menz - Frank Schinke/Eckhard Skorsetz. Zuschauer: 205