Irxleben (als) l Der SV Irxleben ist am 17. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord gegen den FSV Saxonia Tangermünde zu einem hochverdienten 3:0 (1:0)-Sieg gelangt. Dieser klare Erfolg basiert auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung, gepaart mit sehenswerten Einzelaktionen und Kombinationen. Die Altmärker hatten während der gesamten Spielzeit nur zwei nennenswerte Chancen.

Das Sauerbach-Team bestimmte sofort nach dem Anpfiff das Spielgeschehen. Gleich die erste Chance hatte Tim Ahlemann nach einer Flanke von André Beck. Tims Kopfball strich am Pfosten vorbei. In der 18. Minute zirkelte Maximilian Gerwien einen Freistoß in den Strafraum, den anschließenden Kopfball von Martin Zander wehrte Tangermündes Torhüter Ingo Arndt zum Eckball ab. Nur wenige Minuten später eine ähnliche Aktion. Ausgangspunkt war wieder Gerwien, der den Ball auf den Kopf von Dapkus beförderte. Auch hier wehrte Arndt den Ball zur Ecke abwehren. In der 26. Minute glänzte der Gästekeeper erneut, als er einen sehr scharfen Flachschuss von Tim Ahlemann noch um den Pfosten lenkte. Aber schon eine Minute danach wurde er durch einen Kopfball von Tom Freisleben überwunden. Die Vorarbeit zum 1:0 leistete Maximilian Gerwien. Im weiteren Verlauf zeigten die Platzherren sehenswerte Spielzüge und waren durch Chancen von Martin Zander und Maximilian Gerwien dem 2:0 sehr nahe.

Gleich nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste für einige Minuten besser ins Spiel, aber ohne die gut stehende Irxleber Abwehr in Gefahr zu bringen. Schon beim nächsten Irxleber Angriff wurden nacheinander Tim Ahlemann und Virginijus Dapkus in aussichtsreicher Position abgeblockt. In der 57. Minute schlug Tim Ahlemann einen öffnenden Querpass auf Maximilian Gerwien, der noch zwei Gegenspieler umkurvte und zum 2:0 einschoss. Danach rollten weitere Angriffswogen in Richtung Tangermünder Tor. Nach einem Solo von Tim Ahlemann strich sein Schuss knapp am Pfosten vorbei. Das 3:0 bereitete Tim Ahlemann mit kämpferischem Einsatz und technischem Können vor. Vollstrecker in der 61. Minute war wiederum Maximilian Gerwien. In der 70. Minute hatte Dapkus eine Riesenmöglichkeit, als er vier Meter vor dem Tor noch gestoppt wurde. Die Tangermünder können sich bei ihrem Torhüter bedanken, dass sie in der Schlussphase nicht noch weitere Tore hinnehmen mussten. So wehrte er einen straffen Schuss vom eingewechselten Tino Ahlemann per Fuß ab, und einige Minuten später entschärfte er einen weiteren Schuss von Tino Ahlemann mit einem tollen Reflex. Die Überlegenheit der Irxleber kommt auch im 10:1-Eckenverhältnis zum Ausdruck.

Schiedsrichter Tobias Janke hatte die Begegnung jederzeit unter Kontrolle. Die Anzahl der Gelben Karten (Irxleben 2, Tangermünde 4) scheint aber für die faire Begegnung etwas zu hoch.

SV Irxleben: Deumeland - Reich (83. Küster), Freisleben, Schott, Schulz, Gerwien, Dapkus (73. Tino Ahlemann), Beck (78. A. Stocklosa), Pirsch, Tim Ahlemann, Zander

Torfolge: 1:0 Tom Freisleben (27.), 2:0, 3:0 Maximilian Gerwien (57., 61.)

Schiedsrichter: Tobias Janke - Miriam Schweinfuß/Florian Mummert. Zuschauer: 125