Etwas überraschend hat sich der SSV Samswegen, selbst nur auf Platz 14 stehend, beim Tabellenzweiten der Fußball-Kreisoberliga in Wanzleben ein Remis gesichert. Für den Ausgleichstreffer zeigte sich Michael Friedrich verantwortlich.

Wanzleben l Empor ergriff von Beginn an die Initiative und setzte den Gegner unter Druck. In der zweiten Minute scheiterte Benjamin Schröder an Keeper Michael Küster. Nur fünf Minuten später schoss Oliver Feldheim einen Freistoß in die Mauer, hatte die Nachschusschance und hämmerte das Leder dann an den Pfosten.

Empor blieb am Drücker. In der 25. Minute ein langer Ball von Oliver Feldheim auf Daniel Wallborn, dessen Flachschuss Keeper Küster keine Chance ließ. Dominic Elling scheiterte in der 30. Minute am Pfosten und in der 32. Minute am Keeper der Gäste. Der SSV Samswegen kam in der 35. Minute zu seiner ersten Ecke. In der 38. dann ein Pfostenschuss von Daniel Wallborn. Samswegen nutzte den zurückspringenden Ball zu einem herrlichen Konter. Diesen schloss Michael Friedrich zum zu diesem Zeitpunkt unverdienten 1:1-Ausgleich ab.

Die Gäste wurden nun munterer - nur zwei Minuten später scheiterte erneut Friedrich an Keeper Mewes. Nach der Pause schien bei Empor der Spielfaden gerissen. Die Gäste wurden in der Abwehr immer sicherer, verteidigten das Unentschieden mit allen Mitteln und fuhren fleißig Konter auf das Mewes-Tor. Immer wieder wurden Oliver Feldheim oder Wallborn unfair gebremst, einmal sogar im Strafraum, doch der Unparteiische ahndete es nicht. Als Gino Lemke dann Oliver Feldheim von hinten in die Beine trat, gab es nur Gelb-Rot. Eine in den Augen der Wanzleber inkonsequente Entscheidung. Da hatte man für andere Vergehen schon härtere Entscheidungen gesehen.

Empor haderte nach dem Schlusspfiff mit der eigenen Chancenverwertung. Zur Halbzeit hätte das Ding eigentlich schon im Sack sein müssen.

SSV Samswegen: Küster - Marcus Koslowski, Denecke, Matthes Koslowski, Belwe, Brandt, Friedrich, Eichel, Bühnenann, Eichel, Lenz (58. Pape) Empor Wanzleben: Mewes - Töpfer, M. Feldheim, Weidling, Wiegel, Hellrung, Elling, Schröder (75. Beer), Pinkernelle, O. Feldheim, Wallborn(78. Zeppernick)

Torfolge: 1:0 Daniel Wallborn (25.), 1:1 Michael Friedrich (38.)

Schiedsrichter: Renè Knopp - Gerald Heuer/Christoph Fink (Dreileben). Zuschauer: 64

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Gino Lemke (Samswegen/85./Foulspiel)