Haldensleben (uve) l Vor einer Woche hat mit dem Start beim 2. Süppling-Cross in Demker die Wettkampfsaison der Haldensleber Rolandläufer begonnen. Am Sonntag ging es für einige auch gleich zum zweiten Start in Celle zum Wasalauf. Beide Veranstaltungen waren stark besucht.

In Demker waren 14 Rolandläufer dabei. Bei guten Bedingungen wurden auf den unterschiedlichen Strecken teilweise schon recht gute Ergebnisse erzielt. Auf allen Strecken waren Rolandläufer vertreten. Als Erste musste die Jüngste von allen, Mia Lübke, ran. Begleitet vom Papa ging es über 300m beim Bambinilauf, ein vierter Platz sprang heraus. Beim zweiten Rennen ging es dann schon recht zügig los, Yesse Grabe hielt sein Anfangstempo nicht ganz, wurde über 1,2 km Gesamtzweiter, gewann aber in seiner Altersklasse.

Danach wurde das recht große Feld der Halbmarathonläufer losgeschickt. Hier gingen fünf Rolandläufer an den Start. Es sprangen immerhin drei Podestplätze heraus. Uwe Vester gewann seine Altersklasse, Wolf-Dieter Perlitz wurde guter Zweiter, Norbert Franke und Viola Vester wurden jeweils Dritte, Eckhard Dettmer lief auf den siebenten Platz.

Anschließend wurden die 5,8km und 10km gestartet. Zweite in den Altersklassen wurden Katrin Daul (5,8) und Silvio Graichen (10). Hinzu kamen noch zwei dritte Plätze von Hugo Perlitz und Klaus Neumann über 5,8 km. Erwin Barfus (5,8) verpasste das Podest knapp und landete auf den vierten Platz, Rita Neumann (5,8) und Thomas Grabe (10) wurden Vierte. Sabine Perlitz rundete die guten Ergebnisse mit einem sechsten Platz über 5,8km ab. Alle Ergebnisse wurden in den jeweiligen Altersklassen erzielt.

In Celle fühlten sich die Läufer schon wie im Sommer. Entsprechend groß die Teilnehmerfelder, mehr als 8700 Läufer gingen an den Start. Zahlreiche Zuschauer säumten die Strecke in der Celler Altstadt. Für die Rolandläufer mussten Klaus und Rita Neumann als Erste ran. Sie entschieden sich für die 5km-Distanz. Petra und Reinhard Metzgers Strecke in Celle sind die 10km. Zum ersten Mal in Celle dabei waren Liane Beddies, Sabine Perlitz und Bruno Perlitz. Viola Vester entschied sich für die 15km, Uwe Vester und Jens Hermann nahmen sich die 20km vor. Jedoch kamen nicht alle ins Ziel. Bruno Perlitz stieg nach gut 6km aus und für Uwe Vester war verletzungsbedingt nach 1,8km Schluss. Die "Zielläufer" waren alle mehr oder weniger zufrieden mit ihren Ergebnissen, hier ging es ja nicht um Bestzeiten, die in Celle auch schwer zu erreichen sind. Im Ziel wurden dann alle Finisher mit kostenfreien Getränken versorgt.