Wolmirstedt (jle) l Auch am 19. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, ist des SV Kali Wolmirstedt der Befreiungsschlag misslungen. Nach einer ganz schwachen Auswärtsleistung verlor beim SC Vorfläming Nedlitz mit 2:5 (1:1) Toren und bleibt als Tabellenvorletzter extrem abstiegsgefährdet.

Wolmirstedt trat allerdings mit einer Rumpfmannschaft an, in der die "alten Herren" nicht die schlechtesten waren. Bis zur 18. Minute passierte nicht viel. Als Göritz mal abzog, stand es plötzlich 1:0 für Nedlitz. Zwischen der 20. und 30. Minute reagierte Kali-Schlussmann Stefan Plate dreimal großartig. In der 31. Minute spielte sich Marcel Liebscher durch die Abwehr und erzielte aus der Drehung das 1:1. Wieder passte Stefan Plate zweimal auf und hielt, was zu halten war. Als Marcel Liebscher in der 37. Minute allein auf Hoffmann zulief, musste das 2:1 fallen, doch Liebscher schoss aus zwölf Metern neben das Tor. In der 45. Minute holte Plate einen Freistoß aus dem Winkel.

Besser wurde Kali im zweiten Durchgang nicht. Die keineswegs starken Gastgeber wurden jetzt aufgebaut. Fehlpässe und kein Einsatz gaben den Nedlitzern Chancen im Minutentakt. In der 51. Minute das 2:1 durch Kilz nach grobem Wolmirstedter Abwehrfehler. Danach verzog Peter Lauenroth in aussichtsreicher Position. Im Gegenzug nutzte Fambach Kalis zögerliche Abwehrarbeit und erzielte das 3:1 (54.). Nach 74 Minuten stand es 4:1 durch Kilz. Als der eingewechselte Florian Blume, nach Vorarbeit von Peter Lauenroth, auf 2:4 (78.) verkürzte, keimte noch mal Hoffnung auf. Eine dicke Chance noch von Peter Lauenroth, der nur knapp neben das Tor schoss. Dauert beendete in der 90. Minute mit einem Freistoßknaller aus 16 Meter zum 5:2 das Spiel.

SV Kali Wolmirstedt: Plate - Witt, Hippler, Francke, Krüger, Michalzik (56. Blume), Schwanz, Lauenroth, Renner, Brettschneider, Liebscher

Torfolge: 1:0 Kevin Göritz (18.), 1:1 Marcel Liebscher (31.), 2:1 Marcel Kilz (51.), 3:1 Maik Fambach (54.), 4:1 Marcel Kilz (74.), 4:2 Florian Blume (78.), 5:1 Sebastian Daudert (90.)

Schiedsrichter: Franz Julius Deelmann - Christoph Opp/Fabian Grau. Zuschauer: 32