Haldensleben (mar) l Nichts ist gut genug, um es nicht noch besser zu machen. Von diesem Gedanken waren auch die Aktivitäten der Laufgruppe "Roland" in Vorbereitung des inzwischen traditionellen Staffellaufes mit der 9. Auflage am 13. April geprägt.

Die Aufgabenstellung des besonderen Staffellaufes in der Innenstadt "alle Bevölkerungsschichten gemeinsam in einem Wettkampf zu erfassen" war bisher nicht vollständig erfüllt. Es fehlten die Behinderten-Sportler, deren Eingliederung in den sportlichen Alltag ein besonderes Anliegen unserer Zeit ist. Was lag für den damaligen Ideengeber des Staffellaufes, Ernst Markwort, näher, als die Kontaktaufnahme zur Lebenshilfe Ostfalen in Hundisburg. Im Ergebnis des erfolgreichen Gesprächs mit Doreen Bischoff erfolgte die Staffelmeldung der "Flotten Ostfalen" (siehe Foto).

Wenn am 13. April, die von Kirstin Lampe begleiteten vier Sportfreunde der Staffel mitten im großen Teilnehmerfeld am Start stehen, wird damit auch der soziale Gedanke dieses Laufspektakels in unserer Kreisstadt verwirklicht. Vielleicht ist die Teilnahme dieser Sportler aber auch zusätzliche Motivation für viele Vereine der Stadt und im Umfeld, eine Staffel von vier wettkampffreien Sportlern aufzubieten. Die Strecke von 3 x 940 Metern (mit Pausen) soll übrigens als Konditionstraining für alle Sportarten förderlich sein.

Um die ordentliche Vorbereitung des Staffellaufs zu gewährleisten, sollten die noch offenen Anmeldungen kurzfristig erfolgen. Die Ausschreibung und das notwendige Anmeldeformular finden sich im Internet unter www.lg-roland-haldensleben.de, Staffellauf. Am Veranstaltungstag ist die Anmeldung bis 10.30 Uhr möglich.

Die Teilnahmegebühren betragen für Erwachsene 2 EUR, Jugendliche bis 18 Jahre 1 EUR, Kinder bis 14 Jahre frei.