Colbitz l Der Heide-SV Colbitz fährt zum Finale um die Deutsche Meisterschaft im Radpolo der Schülerinnen U 15. Sophie-Marie Lücke/Isabell Schwandt (ColbitzI) und Lisa Peine/Michelle Ebert (Colbitz II) qualifizierten sich am Sonnabend in ihren Halbfinals jeweils als Gruppenzweite für die Endrunde.

Sophie-Marie Lücke und Isabell Schwandt (HSV ColbitzI) trugen ihr Halbfinale in Tollwitz aus. Dort gingen sechs Mannschaften an den Start. Gleich das erste Spiel musste gegen die Heimmannschaft Tollwitz bestritten werden. Beide Kontrahenten kennen sich. Jedoch waren Lücke/Schwandt in ihrem ersten Spiel so aufgeregt, dass kein richtiger Schuss das Tor finden wollte. So ging das Spiel 1:3 verloren. Die Colbitzer ließen den Kopf nicht hängen und gingen nun erst recht hochmotiviert in die anderen Spiele. Gärtringen wurde 13:1 vom Platz gefegt und auch die Begegnungen gegen Halle und Siegburg endeten deutlich für die Colbitzer Mädchen. Lücke/Schwandt kamen immer besser ins Turnier und boten tolle Spiele. Die Partie gegen Mörfelden sollte das Entscheidungsspiel werden. Auch Mörfelden hatte bisher nur eine Niederlage auf dem Konto und konnte noch Zweiter werden. Sophie-Marie und Isabell ließen sich aber nicht beeindrucken und spielten einfach ihr Spiel. Durch tolle Spielzüge und super Tore endete das Match am Ende 8:4. Die Freude war groß. Beide qualifizierten sich somit souverän für die Deutschen Meisterschaft. Tollwitz wurde Erster und qualifizierte sich ebenfalls.

Auch Lisa Peine und Michelle Ebert (Colbitz II) waren aufgeregt, als sie nach Frellstedt zum Halbfinale fuhren. Sie hatten es mit bekannten Gegnern zu tun, jedoch machte das die Sache nicht leichter. Peine/Ebert hatten im ersten Spiel ebenfalls Probleme. Gegen Jänkendorf spielte die Aufregung noch mit und sie beendeten das erste Spiel mit einem Unentschieden. Die nächsten Spiele sollten nun gewonnen werden. Gegen Frellstedt II lieferte Colbitz eine tolle Partie ab und gewannen souverän 6:2. Lostau wurde ebenfalls besiegt, 3:2 hieß es am Ende. Gegen Frellstedt wurde es schwieriger. Lisa und Michelle taten ihr Bestes, hatten aber das Nachsehen und verloren das Spiel.

Zum Abschluss musste Lostau II möglichst mit großer Tordifferenz bezwungen werden. Colbitz und Jänkendorf sollten am Ende die gleiche Punktzahl haben - das Torverhältnis musste entscheiden. Lisa und Michelle behielten auch im letzten Spiel die Nerven und gewannen 4:2. Beide zeigten an dem Tag was sie spielerisch drauf hatten und schafften somit am Ende den zweiten Platz und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Auch Frellstedt qualifizierte sich in dieser Gruppe.

In Ginsheim trug eine weitere Gruppe in Halbfinalturnier aus. Dort qualifizierten sich Darmstadt II und Ginsheim für die Endrunde.

Die Deutsche Meisterschaft U 15 findet am 14. Juni 2014 in Frohnlach bei Coburg statt. "Wir freuen uns sehr für unsere beiden Mannschaften und sind sehr stolz auf sie. Wir werden sie beim Finalturnier um die Deutsche Meisterschaften unterstützen", so die Verantwortlichen und Fans.