Drei Spieltage vor Schluss spitzt sich der Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisoberliga weiter zu. Nachdem der Abstieg des Haldensleber SC II aus der Landesklasse feststeht und die Rückkehr von der OSC-Zweiten sowie Kali Wolmirstedt auf Kreisebene immer näher rückt, befindet sich noch die halbe Liga in der Gefahrenzone.

Haldensleben l Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt können am Sonnabend, allgemeiner Anstoss ist 15 Uhr, gleich mehrere Mannschaften machen. Zu ihnen gehört zum Beispiel der ISV Haldensleben, der mit einem Heimsieg gegen Osterweddingen sich aller Sorgen entledigen könnte. Ähnliches gilt für Grün-Weiß Dahlenwarsleben. Nachdem der 3:2-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Wanzleben schon wichtige Zähler auf das Konto brachte, wäre ein Sieg gegen Rogätz der sichere Ligaverbleib. Allerdings befinden sich die Gäste in einer prekären Lage. Nur elf geholte Punkte nach dem Jahreswechsel ließen die Concorden tief in den Keller absinken. Das Hauptproblem ist die Offensive. Die neun erzielten Tore in der Rückrunde sind Liga-Tiefstwert. Dazu kommt das happige Restprogramm mit den Aufgaben in Altenweddingen und gegen Seehausen. Rogätz ist am Sonnabend schon fast zum Siegen verdammt.

Ein paar Zähler zum Klassenerhalt braucht auch noch der Flechtinger SV. Morgen gastiert die Mannschaft von Claudio Kühn in Süplingen. Es ist das zweite von drei Auswärtsspielen in Serie. Für den Gastgeber ist es wohl die letzte Chance, nochmals den Anschluss an das rettende Ufer herzustellen. Die Rückrundenbilanz mit acht Punkten ist allerdings erschreckend.

Vor einer kniffligen Auswärtsaufgabe steht der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben eine Woche nach dem umkämpften 4:3-Erfolg gegen Osterweddingen. Schon im Hinspiel war man gegen die Reserve des SV Irxleben chancenlos (1:4). Der bereits fixe Meister aus Groß Santersleben setzt seine Ehrenrunde zu Hause gegen Bregenstedt fort. Die Gäste brauchen auch noch jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Alle Spiele in der Übersicht:

Irxleben II - Gutenswegen/Kl. A. (Hinspiel 4:1) SR: Norman Schmelzer - Rainer Wielinski/Raimo Weichelt

ISV HDL - Osterweddingen (4:0) SR: Burkhard Kramp - Lars Bohnebuck/Gina Wernecke

Niederndodeleben - Samswegen (1:1) SR: Rene Knopp - Stefan Salewski/Gerald Heuer

Groß Santersleben - Bregenstedt (3:2) SR: Danny Dmytriw - Heiko Schulze/Egon Genz

Süplingen - Flechtingen (1:1) SR: Benjamin Lanzki - Gordon Gerhardi/Heiko Stapel

Gröningen - Seehausen (1:3) SR: Matthias Pagen - Norman Schütze/Harald Schmidt

Wanzleben - Altenweddingen (1:3) SR: Daniel Schlüter - Frank Geßner/Christoph Fink

Dahlenwarsleben - Rogätz (2:0) SR: Martin Pasemann - Heiko Borchers/Marcel Rabe

1.Gr. Santersleben2784:2967

2.SV Seehausen/B.2765:4053

3.SV Irxleben II2754:2650

4.TSV Niederndodel.2752:4744

5.SV Altenweddingen2755:4043

6.BW Emp. Wanzleben2748:4043

7.E. Gröningen2741:5141

8.SSV Samswegen2739:4737

9.ISV Haldensleben2747:4036

10.GW Dahlenwarsl.2763:6036

11.Flechtinger SV2743:5932

12.Gutenswegen/Kl. Amm.2745:5730

13.Conc. Rogätz2732:4728

14.GW Bregenstedt2737:6528

15.GW Süplingen2729:4825

16.Osterwedd. SV2738:7612