Vor genau 15 Jahren fand die erste Sport- und Freizeitwoche mit dem unvergessenen Übungsleiter und Nachwuchsförderer Siegfried Thamm in Bertingen statt. Mittlerweile ist sie eine Tradition.

Irxleben (mul) l Über die Stationen Güntersberge, Arendsee, drei Mal Grünheide, Limbach/Oberfrohna, Straußberg sowie ab 2008 in Irxleben nahm dieses Ferienevent für die Nachwuchskicker im und um den SV Irxleben eine Entwicklung, die zur damaligen Zeit nur die Kühnsten unter ihnen erwartet hätten.

Dieses Ferienhighlight zählt zu den wohl größten und besten seiner Art im gesamten Landkreis Börde und darüber hinaus. In einem erstmals und anlässlich des 15- jährigen Bestehens des Camps erschienenen Nachwuchsjournals werden die Entwicklung, die Erfolge und die Unterstützer der Irxleber Nachwuchsarbeit im Fußball genannt und aufgezeigt.

Höhepunkte wie der Aufenthalt im Badeland in Wolfsburg mit 40 Kindern und der Besuch des Märchenlandes in Salzwedel für die Kleinsten werden den Beteiligten wohl noch lange im Gedächtnis bleiben. Die Organisatoren möchten sich an dieser Stelle bei den Kindern bedanken, die sie durch vorbildliches Auftreten gerade in Wolfsburg stolz machten und darin bestärkten, in 2015 ein 16. Trainingslager zu organisieren.

Einen super Abschluss fand diese einmalige Woche im gemeinsamen sportlichen Wettstreit mit den kleinen Gästen aus dem Hort und des Kindergarten Pittiplatsch aus Irxleben. Dieses tolle Miteinander ist für alle Beteiligten Lohn genug.

Ein Trainingslager in der Dimension wie das des SVI braucht natürlich eine Reihe von fleißigen Helfern, Trainern und natürlich auch Sponsoren. An dieser Stelle richtet sich der erste Dank an den Förderverein "Irxleber Jugendkicker", der einer der Garanten dafür waren, dass viele Maßnahmen während der Sportwoche überhaupt zur Durchführung gelangten. Auch personell waren die "Jugendkicker" täglich aktiv dabei, wenn es hieß, Veranstaltungen bzw. Sport, Spiel und Spaß durchzuführen oder abzusichern.

Einen großen Dank sagen die Verantwortlichen den fleißigen Damen der Küche um Beatrix Ihlo, Monika Schaible, Diana Steckert und Jaqueline Krieger sowie den weiteren hier nicht genannten Muttis, die täglich dafür sorgten, dass die gute Laune aller Campteilnehmer bereits mit einem täglich schmackhaften Frühstück Einzug hielt.

Die Organisatoren Mirko Ullrich, Rigoberto Thomas und Olaf Kölling bedanken sich im Namen der Teilnehmer recht herzlich bei der Gemeinde Irxleben und Ihrer Bürgermeisterin Frau Trittel für die Nutzung der Sporthalle sowie des Schulspeiseraums. Ein Dank geht auch an die Leiterin der Grundschule, Frau Zierau, die ebenfalls zum Gelingen dieses Spektakels beigetragen hat.

"Ebenfalls möchten wir uns beim Vorsitzenden des SV Irxleben, Herrn Detlef Hopfgarten, für die Unterstützung des Vereins und bei den Mitgliedern der Sparten Handball, Tischtennis, Volleyball und Seniorengymnastik, die während der Woche auf ihre Trainingszeiten verzichtet haben, bedanken. Ein besonderer Dank geht an den neuen Abteilungsleiter Michael Berger, der nicht nur mit Rat und Tat, sondern auch durch seinen fast täglichen Besuch des Trainingslagers gerade den Trainern und Helfern ein sehr positives Gefühl des Gebrauchtwerdens vermittelte. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder eine riesige Unterstützung durch den REAL-Markt im Elbepark. Danken möchten wir auch unserem Altinternationalen Peter Ducke, seinem Freund und Manager Reinhardt Röder sowie dem ehemaligen Nationalspieler Jürgen Raab, der den kurzfristig verhinderten Lothar Kurbjuweit mehr als gut vertrat", erklärte Organisator Mirko Ulrich abschließend.