Wolmirstedt (nli). Beinahe der gesamte Fußballnachwuchs des SV Kali Wolmirstedt hat sich in Hallenturnieren mit anderen Mannschaften gemessen.

Vier Teams bestritten das Bambini-Turnier. Hier setzte sich Gastgeber Wolmirstedt mit einem mehr erzielten Tor vor der punktgleichen JSG Angern/Rogätz durch. Dritter wurde Groß Santersleben vor der JSG Ebendorf/Barleben.

Den Siegerpokal bei den F-Junioren entführte Blau-Weiß Pretzien souverän vor der JSG Wolmirstedt/Elbeu II. Auf den Plätzen folgte die JSG Loitsche/Zielitz vor der JSG Wolmirstedt/Elbeu.

Eine Doppelrunde trugen die E-Juniorenmannschaften aus. Hier setzte sich der FSV Barleben verlustpunktfrei vor der JSG Elbeu/Wolmirstedt durch. Dritter wurde die JSG Loitsche/Zielitz vor der JSG Elbeu/Wolmirstedt II.

Bei den Siegerehrungen in der Gymnasiumsporthalle bekam jeder Teilnehmer aus den Händen von Kalis Abteilungsleiter Fußball, Nico Liebscher, eine Medaille überreicht.

In der "Halle der Freundschaft" ermittelten die C- und D-Junioren ihre Turniersieger. Im Wettbewerb der D-Junioren dominierten die beiden Mannschaften der JSG Wolmirstedt/Elbeu und holten sich die Plätze eins und zwei vor Dahlenwarsleben/Ebendorf, Angern/Rogätz/Loitsche/Zielitz und Hermsdorf. Bester Torwart wurde Phillip Kleine (Angern/Rogätz), bester Torschütze Paul Zörner (Wolmirstedt/Elbeu)

Bei den C-Junioren setzte sich Bregenstedt vor Dahlenwarsleben/Ebendorf durch. Wolmirstedt/Barleben I und II belegten die Plätze drei und vier. Bester Torschütze wurde Max Krellwitz (Bregenstedt), bester Torwart Eric Paschold (Wolmirstedt/Barleben).