Barleben (aib) l Am dritten Spieltag der neuen Bördeligasaison gelang der Reserve des FSV Barleben der erste Sieg. Gegen die bis dahin ungeschlagenen Colbitzer hieß es am Ende 4:2. Dabei gab es zu Beginn des Spiels erst einmal einen Rückschlag. Denn durch die frühen Tore von Osterburg (7.) und Moritz (12.) führten die Gäste aus der Heide schnell mit 2:0.

Doch Barleben gab nicht auf und kam noch vor dem Wechsel durch Nielebock (30.) zum 1:2-Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt wollte die Verbandsliga-Reserve dann auch mehr und spielte druckvoller. Durch zwei Strafstoß-Tore von Paul Schipke (50., 60.) drehte der FSV das Spiel und führte 3:2. Sieweck markierte in der 70. Spielminute sogar das 4:2, bevor die Colbitzer in der 85. Minute noch einmal durch Jandke auf 4:3 verkürzten. Dabei blieb es und der FSV Barleben II konnte sich über den ersten Saisonsieg freuen. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung (Bänderriss) von Alexander Freke.

Torfolge: 0:1 Osterburg (7.), 0:2 Moritz (12.), 1:2 Nielebock (30.), 2:2, 3:2 Schipke (50. 60. beides FE), 4:2 Sieweck (70.), 4:3 Jandke (85.)