Am Sonnabend bestreiten vier Mannschaften aus unserer Region Punktspiele auf Landesebene. Während der Verbandsligist Haldensleber SC heute um 15 Uhr Grün-Weiß Piesteritz im Waldstadion begrüßt, geht der SV Irxleben in der Landesliga auf Reisen. Gegner ist der Schönebecker SV.

Landkreis l "Wir sind auf dem Teppich geblieben und haben die vergangenen Wochen vernünftig eingeordnet", sagt Groß Santerslebens Trainer Fritz Ledderboge vor dem Heimspiel seiner Mannschaft gegen Eintracht Gommern. Nach drei Siegen aus drei Spielen steht der Aufsteiger an der Spitze der Landesklasse, Staffel II. "Die Mannschaft hat sich zusammengerissen und ordentliche Leistungen gezeigt. Die Punkte kann uns keiner mehr nehmen", führt der Santos-Trainer weiter aus. Mit Gommern erwartet Ledderboge "eine junge, spielstarke Mannschaft". Fehlen werden Manuel Roelicke (Urlaub) und Christopher Plate (Schulterverletzung).

Etwas anders ist die Gefühlslage in Neuenhofe. Nach der zweiten Punktspielniederlage in Folge wächst der Druck langsam, auch wenn die Blau-Weißen traditionell schwach in die Spielzeiten starten. "Wir wollen auswärts punkten, um nicht gleich in den Abstiegsstrudel zu geraten. Allerdings dürfen wir die Situation nicht überbewerten. Wir haben bis zur 60. Minute nicht viel falsch gemacht", erklärt Trainer Fabian Lenkeit. In der letzten halben Stunde gegen den FC Zukunft wieß Neuenhofe erhebliche taktische Mängel auf. "Daran haben wir im Training gearbeitet", verspricht der Coach. Beim heutigen Auswärtsspiel gegen den TuS Magdeburg-Neustadt fehlt Sebastian Flentge.

Vor einer schweren Aufgabe steht heute der Haldensleber SC in der Verbandsliga. Zu Gast im Waldstadion ist der Spitzenreiter und Oberligaabsteiger aus Piesteritz. Die Grün-Weißen gewannen alle ihre drei bisherigen Punktspiele (2:1 OSC, 4:0 Bitterfeld-Wolfen, 6:1 Edelweiß Arnstedt). Die gut organisierte Defensive des HSC steht also vor ihrer nächsten Bewährungsprobe. Schiedsrichter der Partie ist Dustin Leske (Stendal).

Nach dem ersten Saisonsieg kann der SV Irxleben etwas entspannter die Auswärtsreise nach Schönebeck antreten und peilt einen Punkt an. Der SSV zeigte zuletzt schwankende Leistungen. Dem 5:1-Erfolg gegen Calbe folgte eine 1:4-Niederlage in Burg. Auf Seiten des SVI fehlen Maik Schulze, Kai-Uwe Pless und Norman Thiele. Dafür ist Torwart Sebastian Deumeland wieder fit.