Von Marian Kunth

Seehausen l Der SV Seehausen hat das Derby am Sonntag gegen den Ummendorfer SV verdient mit 5:0 Toren gewonnen und ist dadurch an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga gestürmt.

Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein sahen die 172 zahlenden Zuschauer in der ersten Halbzeit fußballerische Magerkost. Der Seehäuser Siegmund sowie Dirk Wischeropp auf Seiten der Gäste vergaben gute Torchancen. Als sich Marc Hübner auf der linken Seite durchsetzte und den besser postierten Schwaiger sah, gelang diesem die Führung für die Hausherren.

Der SVS kam besser aus der Halbzeitpause und baute prompt durch Hübners straffen Schuss die Führung aus. Von den Gästen war nur noch wenig zu sehen, sodass Seehausen seine Führung weiter ausbaute. Für den USV kam es binnen zwei Minuten knüppeldick. Zuerst sah Matthias Kleine die Rote Karte, weil er den Stinkefinger zeigte. Kurz darauf unterlief Stefan Busch ein sehr kurioses Eigentor. Den Schlusspunkt setzte Domenik Siegmund, der den Ball am machtlosen Torwart Tenneberg ins Tor schlenzte. Für Ummendorf geht der Absturz in der Tabelle weiter und nur mit einer Leistungssteigerung in den nächsten Wochen gegen die direkten Konkurrenten wird dieser gestoppt werden können.

SV Seehausen: Röber - Ott, Brennecke, Bühring, Hübner, Siegmund, Schwaiger, Gegenwarth, Ferl (57. Buchholz), K. Wischeropp.

Torfolge: 1:0 Schwaiger (20.), 2:0 Hübner (50.), 3:0 Buchholz (59.), 4:0 Busch (ET. 72.), 5:0 Siegmund (86.).

Schiedsrichter: Alexander Gumprecht / Daniel Schlüter/ Thomas Dettmer.

Zuschauer: 172