Ummendorf (sku) l Beim Ummendorfer SV hat der Negativlauf seinen Höhepunkt erreicht. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Eike Pitschmann nicht mehr Trainer des Tabellenletzten aus der Bördeoberliga. "Ich habe vor zwei Wochen meinen Rücktritt erklärt und mein Amt als Trainer niedergelegt", verriet der Ex-Coach vor dem Heimspiel gegen den ISV Haldensleben (Anpfiff um 15 Uhr). Einen offiziellen Nachfolger gibt es laut Pitschmann noch nicht, der Verein hat sich zu dieser Personalie noch nicht geäußert.

"Ich war mit der Leistungsbereitschaft nicht zufrieden und auch die Einstellung im Training hat mir nicht gefallen. Bei so einer Negativserie erwarte ich eine Reaktion, und die kam nicht", erklärte Pitschmann seine Gründe. Er betonte aber auch, dass "die Entscheidung rein sportliche Gründe" habe. Schon am letzten Wochenende war Pitschmann nicht mehr an der Seitenlinie. Bei der 0:2-Niederlage gegen den Haldensleber SC II war Fred Jakobs verantwortlich für den Ummendorfer SV. Ob er auch in Zukunft den sportlichen Bereich leiten wird, ist ungewiss. Fest steht nur, dass die Vorbereitung auf das schwere Spiel gegen den ISV erheblich beeinträchtigt ist. Die Spieler sind nun gefordert und können zeigen, dass sie zu mehr im Stande sind.