Dahlenwarsleben (usc) l Grün-Weiß Dahlenwarsleben hat in einem Nachholspiel in der Bördeoberliga gegen den ISV Haldensleben mit 2:0 gewonnen. Das Team von Trainer Andreas Mucke steht nach nun zwölf Begegnungen auf Platz sechs mit 19 Punkten. Der ISV kommt ebenfalls auf 19 Zähler, steht aber auf Rang fünf.

Die 165 Zuschauer sahen vom Start weg ein intensives Spiel und nach nur wenigen Minuten gab es die erste große Torchance. Mattie Bode nahm den Ball an, umspielte im Strafraum einen Gegner und scheiterte mit einem Flachschuss am toll reagierenden Maik Schröder im ISV-Tor. Kurz darauf waren die Gäste erneut im Glück. Eine Rechtsflanke von Felix Huß wurde immer länger und prallte an den Pfosten des Haldensleber Tores. Gegen Mitte der ersten Halbzeit gab es eine Schrecksekunde für die Grün-Weißen. Ein Einwurf sprang an die Hand eines Verteidigers und Schiedsrichter Mathias Drewes zeigte auf den Punkt. Torjäger Jens Meyenkoth trat zum Elfmeter an, doch David Hasselbacher parierte in großartiger Manier. Kurz vor der Pause zeigten die Hausherren noch einen sehenswerten Angriff, und das mit Erfolg. Huß setzte sich auf der rechten Seite durch, Kevin Kaufmann ließ die Hereingabe passieren und Bode hämmerte den Ball zum 1:0 ins Netz.

Nach der Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel und drängten auf den Ausgleich. Doch die Abwehr um den sicheren Torwart Hasselbacher wehrte alle Angriffe ab. Es dauerte dennoch eine ganze Weile, bis die Hausherren wieder stärker wurden. Tobias Malz und Kaufmann scheiterten jeweils, ehe in der 69. Minute das 2:0 fiel. Wieder drang Kaufmann in den Strafraum ein und vollstreckte mit einem Schuss in die rechte Ecke. Eine schlimme Szene ereignete sich noch, als Danny Pohl und Patrick Heider mit den Köpfen zusammenknallten. Beide mussten anschließend ausgewechselt werden.

Grün-Weiß Dahlenwarsleben: Hasselbacher - F. Huß, P. Huß, Wuckelt, Beißert (56. Pohl/ 77. Wollenberg), Wischeropp, Tietz, Kaufmann, Mucke, Bode, Malz (90.Ramm).

ISV Haldensleben: Schröder - Ulrich, Jacobs, Hoffmann, Edeling, Klockenmeier, S. Bröckel, Meyenkoth, Heider (78. B. Bröckel), Gruhn (63. Da Silva), Camara.

Torfolge: 1:0 Bode (44.), 2:0 Kaufmann (69.).