Hadmersleben (rpe) l Das Landesklassenteam aus Hadmersleben hat am Freitag das Turnier um den Empor Wanzleben Cup 2014 gewonnen.

Die wenigen Zuschauer sahen zehn spannende Spiele und 63 Tore. Gleich zum Auftakt ließ Empor I mit einem klaren 8:0 Empor II keine Chance. Spannender war es dann schon im zweiten Turnierspiel, als sich Hadmersleben in den Schlusssekunden mit 3:2 gegen Ottersleben II durchsetzte. Domersleben wehrte sich lange gegen Empor I, musste sich am Ende mit 3:5 geschlagen geben. Klare Sache dann im Spiel Hadmersleben gegen Empor II welches mit 6:0 für das höherklassige Team endete. Spannend ging es bei Ottersleben II gegen Domersleben zu - Domersleben bekam Zeitstrafen und musste in Unterzahl die 2:4-Niederlage hinnehmen. Ein klares 4:1 gegen Hadmersleben besiegelte die erste und einzige Niederlage für Empor I im Turnier. Durch einen 4:2-Sieg gegen Domersleben kam Empor II zu seinem ersten Turniersieg und gab die Rote Laterne an Domersleben ab. Eng wurde es im Match Empor I gegen Ottersleben II. Beide Teams schenkten sich sehr wenig und auch Chancen blieben Mangelware. So gewann Empor am Ende mit 1:0. Die letzten beiden Spiele waren recht eindeutig. So siegte der TSV Hadmersleben gegen Domersleben mit 7:3 und Ottersleben gewann 8:1 gegen Empor II. Über die Torjägerkrone musste das Neun-Meterschießen entscheiden. David Jakobs und Christopher Ebert hatten je sieben Treffer erzielt. Der Hadmersleber Jakobs siegte vom Punkt mit vier verwandelten Schüssen. Als bester Keeper wurde Steven Henning, trotz 24 Gegentreffern geehrt. Er stand tapfer seinen Mann.

Tabelle:

1. TSV Hadmersleben 20:612

2. Empor Wanzleben I 15:79

3. VfB Ottersleben II 14:76

4. Empor Wanzleben II 4:243

5. Domersleber SV 10:190

Schiedsrichter: Helmut Harbke, Gordon Gerhardi