Neuenhofe (cme) l Der FC Zukunft Magdeburg bleibt der Angstgegner von Neuenhofe. Wie schon in der Hinrunde verloren die Blau-Weißen am Sonnabend mit 1:4. Damit hält der Negativtrend der vergangenen Wochen unvermittelt an. Vor allem die Anzahl und die Art und Weise der Gegentore stimmen nachdenklich. "Das Ergebnis ist zu hoch", machte Kevin Pooth, der den frischgebackenen Vater Fabian Lenkeit an der Seitenlinie vertrat, klar. Dennoch leistete sich Neuenhofe entscheidende Fehler. Den ersten konnte Paasche mit seinem vorübergehenden Ausgleich in der 28. Minute noch reparieren.

Dem zweiten liefen die Gäste dann bis zum Ende hinterher. Patrick Kemter war der Mann des Tages, er markierte alle vier Tore für den Gastgeber. "Wir müssen unbedingt wieder Stabilität reinbekommen", erklärte Lenkeit das Hauptziel bis zum nächsten Punktspiel. Am Sonnabend erwartet Blau-Weiß den TuS Magdeburg-Neustadt. Vielleicht gelingt wie in der Hinrunde gegen diesen Gegner die Trendwende.

Neuenhofe: Otto - Paasche, Hollweg, Spillker, Müller, Krüger, Kaukereit (75. Dreyer), Alsleben, Jeremias (62. Kerstan), Flentge, Hoffmeister (46. Schmidt).

Torfolge: 1:0 Patrick Kemter (23.), 1:1 Stephan Paasche (28.), 2.1 Kemter (56.), 3:1 Kemter (83.), 4:1 Kemter (90.+1).