Hohendodeleben (mho) l Die zweite Vertretung des SV Hohendodeleben trennte sich unentschieden von Grün-Rot Bornstedt.

Große Personalprobleme sorgten dafür, dass Dodelebens Trainer Lüning auf eine Reihe von Spielern der "Alten Herren" zurückgreifen musste. In den ersten 20 Minuten spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab. Die erste wirklich hochklassige Chance hatte Toni Dammering, aber er scheiterte frei am Gästetorhüter. Auch den Nachschuss von Zaruba wehrte der Keeper ab. In der 22. Spielminute hatte Dammering Pech, als sein Freistoß am Querbalken landete. Die Gäste blieben zumeist nur nach Standards gefährlich. Nach 42 Minuten erzielte Brecht das 1:0. Nach einem Einwurf stand er frei vor Müller, spielte diesen aus und schob locker zur Halbzeitführung ein. Auch die zweite Hälfte war wie die erste von vielen Fouls und kleinen Nicklichkeiten geprägt. In der 61. Minute kamen die Gäste eigentlich das erste Mal gefährlich vor das Gehäuse von Ulrich, aber das reichte ihnen, um den Ausgleich zu erzielen. Nach einer Flanke nahm Wegner den Ball direkt und verwandelte unhaltbar zum 1:1. Nur eine Minute später gab es Handelfmeter für die Heimelf. Dammering trat an und scheiterte an Gästekeeper Müller, den Nachschuss setzte er an die Latte - zum zweiten Mal in diesem Spiel hatte er Pech mit dem Aluminium. Nachdem Brecht in der 75. Minute noch per Heber scheiterte, machte er es in der 82. Minute besser und erzielte das 2:1. Wieder währte die Freude nur kurz, denn nach einem langen Ball stand Bohne plötzlich völlig frei vor Ulrich und ließ ihm keine Chance. Leider gab es in den Schlussminuten noch eine Rangelei, die der Schiedsrichter mit Rot für Dammering und Haake wertete. Am Ende verschenkte die Reserve des SVH zwei Punkte.

SV Hohendodeleben II: Ulrich - M. Gericke, D. Schönfeld, Klein (77. Nachtigall), Graupner, T. Dammering, Brecht, S. Hoheisel, Zaruba, A. Meyer, Markowski (81. Otto).

SV Grün-Rot Bornstedt: Müller - Albrecht, Schütze, Primus, Springwald (86. Schmidt), Haake, Ruta (81. Paul), Wegner, Bohne, Dubro, Trautner (71. Dieckmann).

Torfolge: 1:0 Brecht (37.), 1:1 Wegner (61.), 2:1 Brecht (82.), 2:2 Bohne (85.).

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte: T. Dammering und Haake nach einer Rangelei.