Die Radsportler des RSV Osterweddingen sind erfolgreich in die Radsaison 2015 gestartet und ernteten damit den ersten Lohn für das fleißige Training in der Vorbereitung.

Osterweddingen l So starteten einige RSV-Sportler bei einem Straßenrennen in Groß Dölln (Brandenburg). Im Rennen der U 13 sprintete dabei Peter Zdun knapp am Sieg vorbei und belegte den zweiten Platz. Stark auch Julius Müller, der im Massenspurt der U 15 den dritten Rang einfuhr. Moritz Kärsten fuhr parallel bei einem Wettkampf in Gesmold und wurde ebenfalls sehr guter Zweiter. Mit drei Podestplatzierungen wurden diese Saisonauftaktrennen bei starker Konkurrenz sehr erfolgreich absolviert.

Beim Folgewettkampf, einem Kriterium auf der Kartbahn der Motorsportarena Oschersleben, griffen dann fast alle Nachwuchssportler ins Renngeschehen ein. Hier trafen sich die Radsportler aus sieben Vereinen Sachsen-Anhalts zum Saisonauftakt im Land. Dabei wurden durch die RSV-Radsportler viele Podestplatzierungen eingefahren. So gewannen Miriam Tschepe, Johanna Schmidt und Anna Zdun ihre Altersklassen U 11, 13, 15 weiblich recht souverän und zeigten die gute Form, auch der RSV-Mädels.

Stark auch die Jungen der U 13. Nach offensivem Rennverlauf gewann hier Peter Zdun vor Moritz Kärsten. Gar einen dreifachen Erfolg erkämpften sich die RSV-Radsportler in der U 15 männlich. Hier siegte Julius Müller, auf dem Podest standen auch Oskar Axmann und Fabian Heinzelmann.

Insgesamt ein sehr gelungener Renntag auf der Kartbahn der Motorsportarena, ein Dankeschön der Radfahrer geht auch an die Verantwortlichen der Arena für die Bereitstellung der Anlage.

Am Folgetag ging es für einige Sportler zum Wettkampf nach Döbern (Brandenburg). Auch dort konnten die Radsportler überzeugen. Allen voran Peter Zdun, der das Rennen der U 13 überzeugend gewann. Peter dominierte alle Wertungssprints und zeigte sich in toller Form. Stark auch Anna Zdun, die im Rennen der U 15 weiblich den zweiten Platz belegte. Sie wurde im Endspurt knapp von einer Sportlerin aus Frankfurt/Oder überspurtet. Knapp am Podest vorbei fuhr in der U 13 weiblich Joline Maly, sie erkämpfte sich den guten vierten Platz.

Ein offensives Rennen fuhren auch die Radsportler der U 15 männlich. Hier belegte Julius Müller als bestplatzierter RSV-Radsportler Rang fünf. Nachdem sich eine vierköpfige Spitzengruppe gleich zu Beginn vom Feld gelöst hatte, gewann Julius überlegen den Sprint des Hauptfeldes.

In den kommenden Wochen stehen viele weitere Wettkämpfe im Rennkalender der RSV-Radsportler, dabei gilt es diese guten Wettkampf-Leistungen zu bestätigen.