Die Abteilung Pferdesport der SG Blau-Weiß Neuenhofe hat am Sonnabend zu einem Reitturnier eingeladen. Bei herrlichem Sonnenschein folgten dieser Einladung Reiterinnen und Reiter nicht nur aus der Umgebung und dem Bördekreis, sondern aus dem ganzen Land Sachsen-Anhalt und darüber hinaus und gingen mit mehr als 120 Pferden an den Start.

Neuenhofe (klu) l Der Parcourschef Michael Dreibrodt und das Team des Vereins stellten den Reitern auf dem hervorragend präparierten Springplatz faire Parcours der Klasse Mini-E bis L in den Weg.

Bereits im Mini-E-Springen, das den Jugendlichen bis 14 Jahren vorbehalten war, gingen viele Reiter-Pferd-Paare an den Start. Die Jugendlichen zeigten sich auf die Saison und die kommenden Aufgaben gut vorbereitet und hatten viel Spaß mit ihrem Partner Pferd.

Im E-Springen gingen dann fast 80, im A-Springen fast 70 und im L-Springen 20 Reiter-Pferd-Paare an den Start. Alle Teilnehmer zeigten sich in hervorragender Verfassung. Seien es nun die jungen Reiter, die mit ihren mehr oder weniger erfahrenen Pferden an den Start gingen, oder auch die Profis, die den Prüfungstag nutzten, um ihre jungen Pferde auf die kommende Saison vorzubereiten. In Neuenhofe konnte unter anderem der aktuelle Hallenlandesmeister des Landes Sachsen-Anhalt, Christoph Kauert aus Schönebeck, begrüßt werden, der im E-, A- und L- Springen mit jungen Pferden an den Start ging.

In der Prüfung mit dem größten Teilnehmerfeld, dem E-Springen, ließ der erfahrene Reiter Axel Schulze aus Gardelegen mit seiner über zwanzigjährigen Stute Lafayette den übrigen Teilnehmern keine Chance und sicherte sich mit 9 Sekunden Vorsprung den Sieg.

Den Erfolg im A-Springen holte sich Thorsten Lautenbach aus Haldensleben vor Laura Getzkow aus Buckau und Lena Neumeister aus Uthmöden. Die Ehrenpreise im abschließenden L-Springen blieben in Neuenhofe. Andreas Pasewald konnte sich mit zwei Pferden gleich auf den zweiten und dritten Platz rangieren und musste nur Steffen Lutter den Vortritt lassen. Die Teilnehmer boten den zahlreich angereisten Zuschauern guten Sport und beste Unterhaltung. Der Veranstalter hat allen Beteiligten, den Teilnehmern und den Zuschauern, nicht zuletzt dank des guten Wetters einen wunderschönen Tag gestalten können.

Für den Ausrichter war dies die Generalprobe für das in diesem Jahr nach langer Pause erstmals wieder durchzuführende Spring-Reitturnier nach LPO am 8. und 9. August 2015. An diesen zwei Tagen werden Springprüfungen bis zur Klasse M* angeboten. Neben den üblichen Geld- und Ehrenpreisen lobte der Veranstalter Sonderehrenpreise, gestiftet von der Gladow Pätz GbR Heizungsbau Neuenhofe, für die besten Reiter-Pferd-Paare in den zwei Hauptprüfungen am Samstag und Sonntag, den M*-Springen, aus. Insgesamt werden 600 EUR zusätzlich ausgelobt, die sich wie folgt verteilen: 1. Platz 300 Euro, 2. Platz 200 Euro und 3. Platz 100 Euro. Es soll für die Teilnehmer und Zuschauer, nicht zuletzt für die Einwohner von Neuenhofe und Umgebung, ein ganz besonderes Festwochenende mit sportlichen und auch kulturellen Höhepunkten werden.