Barleben (tbl) l Ein packendes Pokalfinale gegen den Post SV Magdeburg entscheiden die Bezirksliga-Frauen des TSV Niederndodeleben mit 26:24 (14:15) für sich und holen damit den Nordcup nach Niederndodeleben.

Einen typischen Pokalfight lieferten sich die TSV-Frauen gegen den Post SV Magdeburg. Die Dodeleberinnen gingen gegen den Dritten der Nordliga aus der Landeshauptstadt als Vizemeister der Bezirksliga Nord/West als klarer Favorit in die Begegnung. Von dem Klassenunterschied war jedoch lange nichts zu sehen.

Nach ausgeglichenem Beginn (2:2, 3. Spielminute) zeigten sich die TSV-Frauen wenig konsequent in der Defensivarbeit, die Quittung war der schnelle 2:6-Rückstand (7.). Mit einigen Paraden rüttelte Torfrau Susi Wegner ihre Vorderleute wach, die postwendend zum 6:6 (12.) durch einen Treffer von Franziska Woyke ausglichen und beim 7:6 erstmals in Führung gingen.

Die Begegnung ging recht zäh weiter. Der 9:10-Post-Führung (22.) durch die ehemalige Dodeleber Oberligaspielerin Anja Muth (geb. Ziegler) folgte die 12:11-TSV-Führung (25.), Julia Talke traf aus dem Rückraum in den Winkel. Mit einem hauchdünnen Vorsprung für die Magdeburgerinnen ging es beim 14:15 in die Kabinen.

In Durchgang zwei ging es Kopf an Kopf weiter, über das 17:16 (36.), 19:18 (40.) oder 21:20 (46.) legten die TSV-Frauen vor, Post hielt Anschluss. Im Angriff spielten die Dodeleberinnen nun etwas zu ideenlos, Post nutzte diese Phase durch schnelle Gegentore zur eigenen 21:22 (50.)-Führung. Schulze und Co. ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem nun druckvolleren Offensivspiel brachten sich die TSV-Frauen mit Toren durch Steffi Blume, Julia Talke und Vivi Schulze wieder in Front (24:22, 56.). In den letzten Spielminuten agierten die Dodeleberinnen weiter clever und hielten den Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

Mit diesem Erfolg belohnte sich die Reserve des TSV Niederndodeleben nach dem Vizemeistertitel mit dem Pokalgewinn für eine gelungene Saison.

TSV: Susanne Wegner, Mareike Hache - Paula Zimmermann, Nele Dorow, Friederike Ewert 4, Franziska Nolde 2, Stephanie Blume 1, Julia Talke 9/2, Vivian Schulze 7, Jenny Mrutzek, Carolin Marx, Franziska Woyke 3, Christin Wollbrück.

Magdeburg: Janine Börner, Nadine Hanisch, Michaela Schmidt - Jessica Stolz 3, Natalie Brose 4, Silvana Lüders 2, Anja Muth 6, Michelle Ebert, Ine Koschorek 3, Desiree Sehls 6, Sarah Stolz, Tanja Hausschild, Annelie Hartung, Manuela Röwer.

Strafwürfe: TSV 2/1, Magdeburg 2/0. Zeitstrafen: TSV 4, Magdeburg 6. Rote Karte: Ine Koschorek (59., dritte Zeitstrafe). Schiedsrichter: Andreas Godehardt, Marcel Zitzmann (Gommern, Irxleben).